Hilfe für Kinder in schwierigen Lebensumständen

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
9023519.jpg
In Kohlscheid sang ein Kinderchor unter Leitung von Heinz Dickmeis (l.) adventliche Lieder zu Ehren der Spender. Foto: Markus Bienwald
9023520.jpg
In der Sparkasse am Morlaixplatz in Würselen berichteten die Kinder in ihren Liedern auch augenzwinkernd vom schweren Los als Nikolaus.

Nordkreis. Der Kinderschutzbund leistet in Alsdorf, Herzogenrath und in Würselen wertvolle Arbeit. Dazu passt die jährliche Weihnachts-Spenden-Aktion, die sich zu einem wichtigen Instrument entwickelt hat, um in Zeiten schmelzender öffentlicher Mittel die Finanzierung sicherzustellen.

Um wen sich der Kinderschutzbund kümmert, skizzierte Geschäftsführerin Ulla Wessels: „Mit den Spenden sorgen wir zum Beispiel für Frühstück und Mittagessen für bedürftige Kinder, bieten Eltern Beratung an und betreuen Kinder in labilen Umfeldern.“ Die Verbundenheit der Menschen in Alsdorf, Herzogenrath und Würselen, die damit zum Ausdruck kommt, ist für den Kinderschutzbund auch eine moralische Stütze in der täglichen Arbeit mit Kindern und Familien.

Unterstützt wird der gemeinnützige Verein in diesem Jahr wieder von der VR-Bank in Kohlscheid, die einen großen Weihnachtsbaum in der Filiale am Markt aufgestellt hat. Dazu kommt die Aktion der Sparkasse Würselen, die bei der Eröffnung der Aktion einen Weihnachtsengel und einen Nikolaus verpflichtet hatte.

Die passende vorweihnachtliche Musik kam in Kohlscheid von einem Kinderchor unter Leitung von Heinz Dickmeis. Adventliche Lieder, die auch mal augenzwinkernd von der Last des Daseins als Nikolaus berichteten, gab es auch in der Sparkasse am Morlaixplatz in Würselen, wobei die musikalische Leitung Helga Eißler-Thoma oblag. Und Jürgen Schulz-Wachler wünschte sich als Vorsitzender des Kinderschutzbundes in Alsdorf, Herzogenrath und Würselen, zusammen mit seinen Mitstreitern wieder ein erfreuliches Spendenresultat.

Für die Spender werden wieder Christbaumkugeln in die Weihnachtsbäume gehängt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert