Herzogenrather Schwimmverein muss Rückschläge ausgleichen

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
9790718.jpg
Ausgezeichnet: Vorsitzender Axel Amelung (Mitte) ehrte die Jubilare des Herzogenrather Schwimmvereins. Die Hans-Dovern-Gedächtnistafel erhielt Frank Scheftner (r). Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Die Mitglieder des Herzogenrather Schwimmverein trafen sich im Herzogenrather „Seehof“ zur Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Axel Amelung verwies stolz auf diverse Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Insbesondere das Zwölf-Stunden Schwimmen mit einer Spende für den Abenteuerspielplatz Broichbachtal war ein voller Erfolg.

Schwimmwart Frank Scheftner informierte über die aktuelle Situation: „Der Schwimmsport stand im vergangenen Jahr im Schatten der Ereignisse rund um die Hallenbäder in Herzogenrath und Kohlscheid. Ein Ende der Misere ist nach wie vor nicht abzusehen. Dennoch haben wir unser Vorhaben in den Reihen unseres Vereines, einen in den Region angesehen Wettkampfbereich aufzubauen nicht aufgegeben, sondern trotz der schwierigen Situation daran weiter gearbeitet.“

Gleichwohl habe man in der vergangenen Saison einige Rückschläge hinnehmen. Zum ersten hätten viele langjährige Aktive den Wettkampfsport aufgegeben. Hier habe sich gezeigt, wie wichtig es war, frühzeitig Nachwuchsschwimmer für das Schwimmen als Wettkampfsport zu begeistern. Diese jungen Talente hätten bereits große Teile der Lücken geschlossen.

„Aktuell haben wir nur eine Wettkampfmannschaft mit einigen ‚alten Hasen‘ und vielen jungen Aktiven“, sagte Scheftner.

Derzeit werden die Aktiven durch ein Trainerteam mit Gerd Nottelmann, Inge Droßard-Scheftner und Frank Scheftner betreut. Darüber wurden Ansätze für eine Trainingsgemeinschaft mit dem KSC aufgebaut. Dadurch werde es möglich, sowohl den Wettkampfschwimmern als auch den nachrückenden jüngeren Talenten über die eigenen Wasserzeiten hinaus Trainingszeiten anzubieten.

Vorsitzender im Amt bestätigt

Der Kassenbericht von Ulrike Mertzbach lag in schriftlicher Form vor. Im Bericht der Kassenprüfer, vorgetragen von Martina Fleckenstein, wurde eine vorbildliche Kassenführung bestätigt.

Das Ergebnis der Wahlen: Weiter geht es mit dem bewährten Vorsitzenden Axel Amelung. Kassierer Ulrike Mertzbach, Schwimmwart Frank Scheftner, Lehrwart Gerd Nottelmann, Fachwart Breitensport Sigrid Gronert. Geschäftsführer (neu) Iris Tuchenhagen. Der erweiterte Vorstand umfasst Roswitha Meyer für die Frauengruppe, Diana Mock und Ann-Kathrin Gronert für den Jugendausschuss. Kassenprüfer: Martina Fleckenstein und Hanni Lafarre.

Axel Amelung und Roswitha Meyer ehrten für langjährige Mitgliedschaft zahlreiche Mitglieder. Axel Amelung bedankte sich bei Dirk Ortmanns, den Urheber von Swim&Run.

Die Hans-Dovern-Gedächtnistafel erhielt für sein besonderes Engagement Franz Scheftner.

Zehnjähriges Jubiläum: Sigrid Gronert, Bernd Gronert, Miriam Gronert, Rieke Marie Amelung, Burak Ünal, Anna Laura Scheftner, Annika Johr, Sabina Zander, Anna Zander, Ina Hauswirth, Norbert Hauswirth Richard Hauswirth. 25-jähriges Jubiläum: Gisela Giglberger, Ulrike Mertzbach. 30-jähriges Jubiläum: Jeannine Wieczarkowiecz. 40-jähriges Jubiläum: Heinz Georg Zweipfennig, Gisela Lenemann, Ursula Sauer. 45-jähriges Jubiläum: Renate Kämmerling, Markus Mertzbach, Leo Braun.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert