Herzogenrath - Herzogenrather Handschelle geht an Gisa Klönne

Herzogenrather Handschelle geht an Gisa Klönne

Letzte Aktualisierung:
Ausgezeichnet: Autorin Gisa Kl
Ausgezeichnet: Autorin Gisa Klönne
hat bald noch einen Preis mehr.

Herzogenrath. Zum sechsten Mal wird die Herzogenrather Handschelle verliehen. Der Preis des Vereins Pro Stadtbücherei e.V. geht an die Kölnerin Gisa Klönne.

Die 1964 geborene Autorin hat Anglistik studiert und arbeitet als Journalistin. Ihre Kriminalromane sind Bestseller und wurden bereits in mehrere Sprachen übersetzt.

Gisa Klönne wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2009 mit dem Friedrich-Glauser-Preis. Zudem wurde sie von der Kriminalpolizei Bonn zur Ehrenkommissarin ernannt. „Wir sind froh, dieser sympathischen Schriftstellerin nun auch unseren Krimipreis, die Herzogenrather Handschelle, für ihren Roman ,Farben der Schulde_SSLq überreichen zu können”, sagt der Vereinsvorsitzende Prof. Dr. Wolfram Hamann.

In diesem Roman ermitteln die Kommissarin Judith Krieger und ihre Kollegen im Priestermilieu: Ein Mann im Priestergewand wird Aschermittwoch vor der Kirche St. Pantaleon in Köln tot aufgefunden. Ein weiterer Mord geschieht. Die entscheidende Spur führt die Kommissarin in die Vergangenheit. Ein Krimi um Doppelmoral und Scheinheiligkeit.

Gisa Klönne wird an diesem Abend nicht nur aus dem preisgekrönten Werk lesen, sondern auch ihren neuesten Kriminalroman mit dem Titel „Nichts als Erlösung” vorstellen. Ein Mord führt die ermittelnde Kommissarin Krieger in die Vergangenheit, zu einer Familientragödie und zu einem Kinderheim, dessen Wurzeln bis in die NS-Zeit reichen.

Die Herzogenrather Handschelle wird Autoren verliehen, deren Kriminalromane sich durch eine gute, spannende Story, hohe erzählerische Qualität und die atmosphärisch dichte Schilderung eines Milieus auszeichnen.

Die Verleihung findet statt am Freitag, 2. Dezember, um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei Herzogenrath, Erkensstraße 2 b. Der Eintritt kostet 5 Euro, für Mitglieder von Pro Stadtbücherei 4 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert