Heimatverein Würselen: Optimistischer Blick in die Zukunft

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
wue_heimatverein_bu
Treue Freunde Würselens: Der Vorsitzende des Heimatvereins, Franz Mertens (r.), ehrte Alwine Herpers für 25 Jahre, Hans Ewert und Ehrenmitglied Johanna Griemens für 40-jährige Mitgliedschaft. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Die Mitgliederzahl ging zwar leicht auf 316 zurück. Dennoch konnte der für weitere drei Jahre im Amt bestätigte Vorsitzende des Heimatvereins Würselen, Franz Mertens, bei der Jahreshauptversammlung im Saal Houben voller Optimismus in die Zukunft schauen, denn Todesfällen und Austritten stehen auch Neuanmeldungen gegenüber.

Darüber hinaus nahmen, wie dem Bericht von Geschäftsführerin Hilde Hilgers zu entnehmen war, an den monatlich angebotenen Wanderungen 679 Mitglieder teil, was einen Schnitt von 56 pro Veranstaltung ergibt.

Exakt 56 Teilnehmer gingen auch mit dem Heimatverein für eine Woche auf Fahrt ins Altmühltal. Erinnerungen an die schönen Touren, ob per Pedes oder Bus, lebten nach Abwicklung der Regularien in einem Lichtbildervortrag auf.

Insgesamt wurden beim Heimatverein Würselen im vergangenen Jahr zwölfmal die Wanderschuhe geschnürt, davon dreimal im Winter halbtags.

Mit drei Bussen ging es zum Jahresabschluss an den Rhein nach Koblenz. Fünf Radtouren wurden angeboten. Im Durchschnitt schwangen sich zehn Pedalritter” in den Sattel. An der von Bruno Wandel geleiteten Stadtführung in Aachen nahmen 18 Personen teil.

Beim Sommerfest wurden 110 und bei der Adventsfeier rund 140 Besucher gezählt, ebenfalls Zahlen, die für sich sprechen. Nicht zu vergessen die drei Lichtbildervorträge im Alten Rathaus und im Saal Houben.

Allen, die für die Gestaltung und Ausführung des Programms verantwortlich zeichneten, sagte die Geschäftsführerin im Namen der Mitglieder herzlich Dank.

Vor allem bedankte sie sich beim Vorsitzenden Franz Mertens, „der trotz angeschlagener Gesundheit die Geschicke des Vereins mit ganzer Kraft leitete”.

Dass der Verein finanziell auf gesunden Füßen steht, belegte der von Schatzmeister Klaus Stips vorgelegte Kassenbericht.

Neben dem Vorsitzenden wurden bei den Neuwahlen mit Vorstandsämtern erstmalig beziehungsweise wieder betraut: stellvertretender Vorsitzender Heinz Blankenheim, Schriftführerin Hilde Hilgers, Stellvertreterin Roswitha Dohlen, Schatzmeister Klaus Stips, Stellvertreter Ursula Schäfer, Wanderwart Norbert Stärk, Beisitzer Werner Vohn, Heinz Hülbüsch und Käthe Göttgens.

Als Kassenprüfer werden Horst Schneider und Ingrid Blankenheim fungieren.

Nicht mehr zur Wahl stellten sich die stellvertretende Geschäftsführerin Gerda Wille und der Kassenprüfer Josef Küppers. Bei ihnen bedankte sich Vorsitzender Mertens für ihre Arbeit in den vergangenen Jahren.

Auch in diesem Jahr ehrte der Verein wieder langjährige treue Mitglieder. Für 40-ährige Mitgliedschaft im Heimatverein überreichte Vorsitzender Mertens Ehrenmitglied Johanna Griemens und Hans Ewert einen Wandteller mit Würselener Motiven, für 25 Jahre Alwine Herpers. Beim Jubilar Franz Leisten wird die Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft nachgeholt.

Um die Gemeinnützigkeit erlangen zu können, musste die Satzung des Vereins geändert werden, was eine Formalie war.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert