Harmonieverein verabschiedet langjährigen Dirigent Johann Daichendt

Letzte Aktualisierung:
bae_daichendt_bu
Kunst zum Abschied: Kerstin Tylewski und Simona Herten hatten die Ehre, dem beliebten Dirigenten Johann Daichendt ein wertvolles Bild zu überreichen Foto: zu überreichen

Baesweiler. „Hans, komm raus!” Der „Befehl” des Laudators Werner Offergeld war eindeutig. Und „Hanni” Johann Daichendt fügte sich dann auch nach kurzer Entscheidungsfindung. Daichendt, der immer an der Spitze steht, hatte versucht zu flüchten.

Natürlich war er nur spaßeshalber hinter den Bühnenaufbau abgetaucht. Denn er wusste, was kommt: Eine Verbeugung vor einer ungewöhnlich großen Lebensleistung.

Der Harmonieverein St. Petrus nahm sein Frühjahrskonzert zum Anlass, mitten im Geschehen innezuhalten. Um kollektiv den Mann zu ehren, dem er ganz viel zu verdanken hat. Das Anerkennen großer Leistungen war da selbstverständlich für den Ehrenvorsitzenden Werner Offergeld und den Vorsitzenden Detlef Tylewski.

Daichendt wird nach 23-jähriger Dirigententätigkeit zurücktreten. In „eigener Halle” tat er das zum Frühlingskonzert, beim Konzert des Würselener Liederkranzes wird er das auch „auswärts” tun.

Hans Daichendt hat sich bei seiner „verantwortungsvollen Tätigkeit als musikalischer Leiter nie als jemand gesehen, der nur eine ihm angetragene Arbeit zu erfüllen hatte”, bemerkte Werner Offergeld. Daichendt habe sich als Mitglied des Harmonievereins mit vollem Einsatz den Zielen verschrieben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert