Herzogenrath - Harmonie Cäcilia Herzogenrath-Afden plant nächste Konzerte

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Harmonie Cäcilia Herzogenrath-Afden plant nächste Konzerte

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
9252750.jpg
Ehrung bei der Harmonie Cäcilia Herzogenrath-Afden: Vorsitzender Stephan Mingers (l.) und Dirigent Olav Calbow (r.) bedankten sich bei Werner Diederen für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft. Zu den Gratulanten gehörte auch Ehrendirigent Hans Reinartz (2.v.l.). Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Die Harmonie Cäcilia Herzogenrath-Afden schließt ein rundum erfolgreiches Jahr in bestem Einklang ab. Kürzlich trafen sich die Mitglieder zu ihrer Generalversammlung im Pfarrheim St.-Mariä-Himmelfahrt.

Gleich zu Beginn der Versammlung standen Aufnahmeanträge neuer Mitglieder auf dem Programm, und mit erneut zwei neuen Musikern eröffnete Vorsitzender Stephan Mingers eine vielversprechende Versammlung.

Die Kontinuität sowohl im ständig wachsenden großen Orchester als auch gerade in der Nachwuchsarbeit lässt die Mitglieder des Vereins sehr einvernehmlich und frohen Mutes in die nahe und ferne Zukunft blicken.

Bericht in heiterer Form

Den Jahresbericht 2014 wurde in gewohnt heiterer Manier von Schriftführerin Claudia Frings zum Besten gegeben. Der absolute Höhepunkt war erneut das Frühjahrskonzert unter dem Motto „Weltreise“.

Aber auch die Neuauflage des Lesekonzertes mit Gerd Köster war in guter Erinnerung. Besonders stolz ist man darauf, dass es diesmal ohne große Zuschüsse gelungen ist, im Sommer die zweite Bläserklasse mit nagelneuen Instrumenten auszustatten.

Trotz dieser Investitionen in die Bläserklasse gab Manuel Lingen als Kassenprüfer in Vertretung für den erkrankten Kassierer Hermann Frings einen soliden Kassenbericht ab. Die vielen Auftritte des nachgefragten Orchesters machte dies möglich. So wurden die Neuwahlen des Zeugwartes Josef Mevissen, der Schriftführerin Claudia Frings, der Jugendleiterin Meike Börner und des Vorsitzenden Stephan Mingers fast schon zur Formsache. Die Entscheidungen fielen entsprechend einstimmig.

Dirigent Olav Calbow bedankte sich ausdrücklich bei den Musikern, dass sie ihm nach wie vor den Freiraum für seine „musikalischen Experimente“ geben, wohl wissend, dass gerade diese den besonderen musikalischen Stellenwert des Orchesters ausmachen.

Bevor es an die Planung für das Jahr 2015 ging, für das schon jetzt mehr als 30 Termine vorgesehen sind, wobei ganz oben auf der Agenda das Frühjahrskonzert am 18. April steht, nahm sich die Versammlung noch ausreichend Raum für ein ganz besonderes Jubiläum. Klarinettist und Bariton-Saxophonist Werner Diederen ist seit 50 Jahren Mitglied des Vereins.

Allein 35 Jahre davon war der Sohn des früheren Dirigenten, Vorsitzenden und Ehrendirigenten Gottfried Diederen auch im Vorstand tätig – davon sogar sechs Jahre selbst als Vorsitzender. Zu den ersten Gratulanten gehörte neben Vorsitzendem und Dirigenten auch der Ehrendirigent des Vereins, Hans Reinartz, der – ebenfalls früher Klarinettist – den „jungen Diederen“ 1965 ausbildete und fortan unter sein Fittiche nahm.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert