Gutachten spricht für Schulzentrum auf dem Annagelände

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die Stadt Alsdorf fühlt sich in der Diskussion um das Schulzentrum auf dem Annagelände gegenüber der Bezirksregierung in Köln in ihrer Position auf konstruktive Weise gestärkt.

Wie Bürgermeister Helmut Klein am Abend den Stadtrat informierte, hat sich das Aachener Fachbüro Dr. Neumann, Schmeer und Partner (Rechtsanwälte, Wirtschaftprüfer Steuerprüfer) im Auftrag der Stadt mit der Frage auseinander gesetzt, ob die Industrie- und Gewerbepark Alsdorf (IGA) GmbH Gymnasium und Realschule am Langhaus neu bauen und dann an die Stadt vermieten darf.

Die Bezirksregierung Köln hatte unter anderem dies in einem Schreiben an die Stadt bezweifelt. Bürgermeister Klein betonte, dass das Gutachten eindeutig belege, dass das Vorgehen dem Gesellschaftszweck keinesfalls widerspreche und möglich ist.

Laut Klein sei die IGA keine reine Wirtschaftsförderungsgesellschaft, sondern diene der „Verbesserung der Wirtschaftsstruktur der Stadt Alsdorf”. Dazu gehöre natürlich die Infrastruktur der Kommune - so auch Schulen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert