Grundschule Busch stellt Betrieb vorzeitig ein

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
als-schule-bild
Ausgedient: Die Grundschule Busch soll abgerissen werden. Foto: Karl Stüber

Alsdorf. Die Grundschule in Alsdorf-Busch hat jetzt ihren Schulbetrieb vorzeitig eingestellt. Als letzte Klasse ist die vierte Jahrgangsstufe mit zwölf Kindern an die neue Grundschule auf dem Annagelände gewechselt.

Darüber hat jetzt seitens der Stadtverwaltung Stephan Spaltner, zuständig für Schulen, den Stadtrat informiert. Damit habe die Stadt dem Elternwillen entsprochen. Es habe eine „Abstimmung mit den Beinen” stattgefunden.

Eigentlich sollte der Schulbetrieb an der Buscher Schule erst zum Sommer auslaufen. Das Ende dieser Form der Nutzung eröffnet der Kommune neue Perspektiven der Stadtentwicklung. Der Altbau soll abgerissen und die Fläche vermarktet werden. So könnten am Rand der Siedlung Busch interessante, da zentrumsnah und am Haltepunkt der Euregiobahn gelegene Baugrundstücke ausgewiesen werden.

In unmittelbarer Nachbarschaft der alten Grundschule sind noch Teile der VHS in einem weiteren Gebäude untergebracht, die in die ehemalige Schule am Übacher Weg umziehen soll, wie zuletzt die Fraktion ABU vorschlug. Auch dieses Areal bietet sich als Entwicklungsfläche an.

Nun muss noch für den Verein „Aber Hallo” (Kunstschule) eine Alternative gefunden werden. Hier verwies Gustl Rinkens (SPD) als eine Anregung in Richtung alte Schule Übacher Weg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert