Grüße von der Königin: Dänischer Gesandten-Boschaftsrat in Alsdorf

Von: hob
Letzte Aktualisierung:
8543195.jpg
Eintrag ins Goldene Buch der Stadt: der Gesandte-Botschaftsrat Per Erik Veng (l.) war dazu aus Berlin angereist. Bürgermeister Alfred Sonders (r.), stellvertretende Städteregionsrätin Christiane Karl und Hans-Josef Müller (stehend r.), Vorsitzender des Geschichtsvereins, freuten sich über den Besuch des Dänen. Foto: Holger Bubel

Alsdorf. Nicht zum ersten Mal, und sicherlich auch nicht zum letzten Mal hatte Alsdorf am vergangenen Wochenede im Rahmen des Europafestes Besuch aus Dänemark. Wurden im Jahr 1736 nach dem Präliminärfrieden von Wien 1735 noch ein Dragoner-Regiment mit 113 Personen in der „Freiherrlichkeit Alsdorf“ einquartiert, waren es 278 Jahre später rund 20 Mitglieder der Folkloregruppe „Olpeholdet“, die für gute Unterhaltung sorgten.

Ersteres weiß man normalerweise nicht. Aber der Vorsitzende des Alsdorfer Geschichtsvereins, Hans-Josef Müller, klärte darüber auf in der Burgremise beim Empfang des dänischen Gesandten-Botschaftsrates Per Erik Veng.

Der war eigens zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt aus Berlin angereist – und zeigte sich ebenso überrascht von den Ausführungen des Historikers wie Bürgermeister Alfred Sonders, stellvertretende Städteregionsrätin Christiane Karl und die Vertreter des Partnerschaftskomitees und der Aktionsgemeinschaft Stadtmarketing, die dem feierlichen Akt beiwohnten.

Der Gesandte-Botschaftsrat betonte, dass Europa nicht nur in der Bundeshauptstadt Berlin stattfinde, sondern im ganzen Land: „Dieses Fest in Alsdorf ist eine Demonstration, dass wir mitten in Europa leben. Dieses bewusstsein müssen wir hochhalten“ Und noch etwas erfreute die Anwesenden: ein royaler Gruß.

„Als ich Königin Margret von diesem Besuch hier in Alsdorf und dem Anlass berichtete, bat sie mich, die herzlichsten Grüße zu übermitteln.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert