Grünschnitt-Container werden gut angenommen

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Wenn die Säcke oder Kartons zu schwer sind, dann packt Frank Robert natürlich mit an, wuchtet den Grünschnitt in den aufgestellten Container. „Da kommen schon so 100 Leute während der Container aufgestellt ist”, sagt Robert.

Das ist auch bei der Grünschnittsammlung an der Theodor-Seipp-Straße der Fall. Jeden Mittwoch ist der 25 Kubik fassende Container der Regioentsorgung dort aufgestellt. Und wird gut frequentiert.

Seit Anfang April gibt es die Grünschnittsammlungen im gesamten Alsdorfer Stadtgebiet. „Eigentlich wissen die Leute, was in den Grünschnittcontainer hineingehört. Es kommt nur selten vor, dass man etwas aussortieren muss”, erzählt Frank Robert. Mittlerweile stehen die leuchtend blauen Behälter wöchentlich an zwölf verschiedenen Standorten in Alsdorf.

„Die erste Sammelquote war sehr hoch”, sagt Harald Richter, Technischer Dezernent der Stadt. 91 Tonnen Grünabfall haben die Alsdorfer im Monat April bei den ersten Sammlungen abgegeben. „Und entgegen allen Befürchtungen gab es keinen Wilden Müll im Bereich der Standplätze”, zieht Reuter positive Bilanz. „Keine Frage, wir fühlen uns auf dem richtigen Weg”, fügt auch Harald Richter hinzu.

Zwölf Standorte

An zwölf Standorten stehen die Grünschnitt-Container in Alsdorf von April bis November.

Dienstags: Begau, Ehrenstraße/Alter Römerweg, 15,30 bis 17.30 Uhr; Mariadorf, Am Neuen Markt, 16 bis 18 Uhr; Hoengen, Falterstraße, 16.30 bis 18.30 Uhr; Warden, Kinzweilerstraße, 15.30 bis 17.30 Uhr.

Mittwochs: Busch, Am Hang, 15.30 bis 17.30 Uhr; Ofden, Theodor-Seipp-Straße, 16.30 bis 18.30 Uhr; Mitte, Zentralparkplatz, 17.30 bis 19 Uhr; Zopp, Ehrenmal, 15.30 bis 17.30 Uhr.

Samstags: Broicher Siedlung, Stresemannstraße, 10 bis 13 Uhr; Schaufenberg, Carl-Zeiss-Straße, 10 bis 13 Uhr.

Einmal im Monat stehen die Container außerdem in Kellersberg (18.7., 15.8., 12.9., 10.10., 21.11.), Friedensstraße, sowie in Bettendorf (11.7., 8.8., 19.9., 17.10., 14.11.), An der Kirche, jeweils von 8 bis 10 Uhr.

Viermal pro Jahr gibt es zusätzlich eine Grünschnittstraßen- und Grünschnittbündelsammlung. Die Termine sind dem Abfallkalender zu entnehmen.

Der Grünschnitt kann in Kartons, offenen Wannen oder sonstigen offenen Behältnissen zur Abholung bereit gestellt werden. In Plastiksäcke gefüllte Grünabfälle werden nicht mitgenommen. Bündel dürfen nicht schwerer als 25 Kilogramm sein.

Fragen rund um Grünschnitt und Biotonne beantwortet die AWA-Abfallberatung unter 01802/607070.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert