Gründerpreis-Gewinner verewigen sich im Goldenen Buch

Von: Yannick Longerich
Letzte Aktualisierung:
13868736.jpg
Nach der Erfolgstour durch das gesamte Bundesgebiet durften sich die Gewinner des Deutschen Gründerpreises 2017 – das HGG-Team „Graintech e.G.“ – nun die offiziellen Glückwünsche im Würselener Rathaus abholen. Bürgermeister Arno Nelles empfing (v.l.) Jessica Kommer sowie Jeremias Wagner, Martin Grafen und Peter Pütz im Ratssaal. Foto: Yannick Longerich

Würselen. Vom beschaulichen Broich nach Düsseldorf, über Hamburg nach Berlin – und zurück zu den Wurzeln. Im Rathaus gipfelte (vorerst) eine Erfolgsgeschichte, die sich Peter Pütz, Jeremias Wagner, Jessica Kommer und Martin Grafen noch vor einem Jahr nicht ausmalen konnten.

Die Bundessieger des Deutschen Gründerpreises 2016 durften sich zusammen mit Bürgermeister Arno Nelles in das Goldene Buch ihrer Heimatstadt eintragen.

„Unsere Region kann Innovation sehr gut brauchen. Dass das Heilig-Geist-Gymnasium nun schon mehrfach außergewöhnlichen Erfolg beim Gründerpreis erzielt hat, macht uns stolz und ungemein optimistisch für die Zukunft“, wandte sich Bürgermeister Arno Nelles stolz an die Schüler, die in diesem bzw. im nächsten Jahr ihr Abitur ablegen werden.

Mit ihrer Idee, durch ein mehrschichtiges Düngekorn die Bestellung landwirtschaftlicher Flächen ökonomischer sowie ökologischer zu gestalten, hatten die vier Schüler die Bundesjury mehr als überzeugt. Nicht nur Schulleiter Christoph Barbier sowie Kollege und Projektbetreuer Wilfried Weitz erkannten neben all der Euphorie auch einen fortwährenden Reifeprozess bei ihren Schützlingen. „Ihr habt euch in kürzester Zeit derart professionalisiert, das ist atemberaubend“, lobte Weitz.

Die Förderer der Sparkasse sowie der Industrie- und Handwerkskammer wünschten den Gewinnern, ihre Geradlinigkeit und den unbändigen Ehrgeiz nicht zu verlieren. Nach bestandenem Abitur haben die vier Jung-Gründer bereits feste Vorstellungen, wohin der berufliche Weg gehen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert