Große Würdigungen beim Wachwechsel in Bardenberg

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
9510758.jpg
Wachwechsel: (v.l.) Erich Benatzky, Kaussen-Lingens, Michael Günter, Marc Knisch, Lutz Schuhmacher, Hendrik Schmitz und der Vorsitzende des Stadtverbands, Hans-Josef Bülles. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Es ist nicht überraschend: Nach 14 Jahren als Vorsitzender und voraufgegangenen zwei Jahren als Geschäftsführer des CDU-Ortsverbands Bardenberg ist Herbert Kaussen-Lingens von seinem Amt zurückgetreten. Im vergangenen Jahr hatte er schon Abschied von der Ratsarbeit genommen, indem er sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

Wie er stand auch Geschäftsführer Erich Benatzky nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. Beide kehren der Kommunalpolitik aber nicht ganz den Rücken. Sie ziehen sich in die zweite Reihe zurück und werden dem Vorstand als Beisitzer erhalten bleiben.

Die Verdienste, die sich beide um Ortsverband und Fraktion erwarben, würdigte ihr langjähriger Weggefährte Joseph Bongard. „Wir nehmen ihren Schritt mit Bedauern zur Kenntnis“, dankte er für die Leistungen.

In die großen Fußstapfen von Kaussen-Lingens tritt Marc Knisch, der einstimmig gewählt wurde. Neuer Geschäftsführer des CDU-Ortsverbands Bardenberg wurde Michael Günter, der bereits zehn Jahre in der Fraktion aktiv ist. Dritter im Bund an der Spitze des Ortsverbands ist Lutz Schuhmacher.

Als Beisitzer gehören dem Vorstand an: Heiko Franzen, Karl-Heinz Habetz, Waltraud Habetz, Herbert Kaussen-Lingens Margret Lingens, Erich Benatzky, Gudrun Ritzen, Martina Havers und Uwe Strüver. Ihnen gratulierten der Vorsitzende des Stadtverbands, Hans-Josef Bülles, Ex-Bürgermeister Werner Breuer und der stellvertretende Kreisvorsitzende, MdL Hendrik Schmitz, zu ihrer Wahl.

Breuer will in diesem Jahr versuchen, die Partnerschaft mit Schönbrunn im Kreis Hildburghausen neu zu beleben. Sie besteht offiziell seit 25 Jahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert