Grenzlandtheater: „Vater“ in der Stadthalle

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Was tut man, wenn am Ende eines langen Lebens all das verschwindet, was einmal da war? Wenn da plötzlich Löcher im Gedächtnis sind, die größer und größer werden.

Der Witwer André lebt mit seinen 80 Jahren noch allein in seiner Pariser Wohnung. Doch die wird ihm zunehmend fremd – wie so vieles andere. Denn André leidet an Alzheimer. So gut er kann versucht er die Krankheit vor seinen beiden Töchtern zu verstecken.

Doch wie kann er in die Zukunft blicken, wenn die Vergangenheit ihm kaum noch im Gedächtnis ist? Der Autor Florian Zeller erzählt diesen Kampf um das Gedächtnis und das eigene Ich ausschließlich aus der Sicht des alten Mannes. Und zwar nicht linear, sondern in einzelnen Szenen und mit vielen Zeitsprüngen. Wann ist der Mann, der da auf der Bühne spricht, noch ganz bei sich selbst? Wann ist er in einer Welt verloren, die mehr und mehr erlischt?

Die Suche nach sich selbst wird für den Zuschauer zu einem kunstvollen Geflecht aus Wahrheiten und möglichen Wahrheiten und regt zum Nachdenken über eine Krankheit an, die immer größere Teile der Gesellschaft betrifft. Präsentiert wird die Inszenierung „Vater“ vom Grenzlandtheater.

Die Vorstellungen in der Stadthalle beginnen am Montag und Dienstag, 24. und 25. April, jeweils um 20 Uhr. Die beiden Abende gehören zum Theater-Abo der Kulturgemeinde Alsdorf. Einzelkarten für beide Termine sind zum Preis von je 15 Euro erhältlich, Schüler und Studenten zahlen sieben Euro.

Tickets gibt es im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice des Medienhauses, im Elisenbrunnen, Friedrich-Wilhelm-Platz 2, Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert