Herzogenrath - Gottfried-Sevenich-Gedächtnisorden für Joana Barczynski

Gottfried-Sevenich-Gedächtnisorden für Joana Barczynski

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
11322393.jpg
Ausgezeichnet: AHK-Vorsitzender Herbert Horbach (3.v.l.) überreichte den Gottfried-Sevenich-Gedächtnis-Orden an Joana Barczynski (Mitte). Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Zur Auftaktsitzung hatte der Ausschuss Herzogenrather Karneval in die Aula der Regenbogenschule eingeladen. Vorsitzender Herbert Horbach begrüßte viele Besucher, durch das Programm führten schwungvoll René Karels und Stephan Rauber.

Die Show wurde von den drei angeschlossenen Gesellschaften – Bockrijjer, Stadtgarde und Ritzerfelder Jonge – mitgestaltet. In diesem Jahr kann der AHK zwar keine Tollitäten präsentieren, aber dafür die KG Ritzerfelder Jonge, die mit ihrer Kinderprinzessin Jasmin I. und großem Gefolge herzlich empfangen wurde.

Sie hat die große Aufgabe, den Rötscher Karneval in Roda zu vertreten. Im flotten Unterhaltungsprogramm wirkten der Fanfarenzug der Prinzengarde Alsdorf, das Kohlscheider Dreigestirn mit Prinz Ralf III, Bauer Hubert und Jungfrau Maria, die Bardenberger Prinzengarde mit Prinz Roger I. sowie die Tanz- und Gesangsshow „Musical Key“ mit.

Eine hohe Auszeichnung gab es ebenfalls: AHK-Vorsitzender Herbert Horbach zeichnete mit Joana Barczynski eine engagierte Person der Stadt mit dem „Gottfried-Sevenich-Gedächtnisorden“ aus.

Die Laudatio verdeutlichte die Verdienste um den Karneval in Herzogenrath-Mitte. Joana Barczynski wurde im polnischen Bromberg geboren und zeigte als Fremdenführerin Besuchergruppen ihre schöne Heimat. Die Familie kam 1989 nach Deutschland und ließ sich in Aachen nieder. Vor 15 Jahren eröffnete Joana Barczynski die Gaststätte „Tropicana“ an der Apolloniastraße.

Mitten im Herzen der Stadt Herzogenrath wurde das Lokal zum beliebten Treffpunkt auch für Karnevalisten. So war es nicht verwunderlich, dass Joana mit ihrem Sohn Sebastian in der Session 2009/10 das Prinzenpaar in Herzogenrath-Mitte stellte. Die Stadtgarde Herzogenrath hat im „Tropicana“ seit vielen Jahren ihre Heimat. Der AHK darf sogar montags, wenn die Gaststätte geschlossen ist, seine Sitzungen in den Räumlichkeiten abhalten.

Seit drei Jahren ist Joana Barczynski Herzogenrather Bürgerin und nach eigener Aussage fühlt sie sich in Roda wohl. Barczynski ist eine würdige Trägerin des Gottfried-Sevenich-Gedächtnis-Orden, den AHK-Vorsitzender Herbert Horbach unter dem Beifall aller Gäste überreichte. Sichtlich gerührt nahm sie die Auszeichnung entgegen.

Auch der stellvertretende Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein gratulierte zu dieser Auszeichnung, die sie redlich verdient habe.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert