Gospelchor „Sound‘n‘Soul“ begeistert auf Burg Wilhelmstein

Von: Conny Stenzel-Zenner
Letzte Aktualisierung:
10329692.jpg

Würselen. Sie haben die Burg verwandelt. Ihr Gesang hatte etwas Mystisches – nicht nur beim Abschiedslied „An Irsih Blessing“. Die Premiere des Aachener Gospelchors „Sound‘n‘Soul“ auf der Burg Wilhelmstein vor rund 500 Zuschauern ist gelungen.

Mitreißend, zeitgemäß, ansteckend: So lässt sich die Musik der 50 Frauen und Männer, die immer noch überwiegend Studierende sind, beschreiben. Gut gelaunt sangen sie nicht nur moderne Gospelsongs, sondern auch Stücke wie „Happy“ von Pharell Williams, „Walking in Memphis“ von Marc Cohn und „With a little help“ von den Beatles.

Dirigentin Iris Lüpges und Pianist Stephan Helling leiten den Chor seit 2004 und arbeiten nach Art traditioneller Gospelchöre: „Singen ohne Noten, dafür mit Intuition und viel Gefühl, was Freiraum für Bewegung und Spontaneität ermöglicht“, sagte Iris Lüpges, die ihren Chor tanzen ließ. So wurde das Konzert von „Sound’n’Soul“ zu einem Erlebnis für Jung und Alt, bei dem gegen Ende wirklich niemanden mehr saß.

„Der Chor wagt immer wieder ungewöhnliche Experimente. Deshalb haben wir Gäste eingeladen, um gemeinsamen Musik zu machen“, sagte Iris Lüpges und kündigte die „Pleasemühle“ an. Fünf Musiker aus der Nähe von Bergheim, die den Wettbewerb ‚Local Heroes‘ gewonnen hatten. Sie sangen fünf Lieder gemeinsam mit dem Gospelchor.

Zwei Stunden schöner Gesang, gute Laune und herausragende Soli begeisterten auf der Burg. Und dann folgte das Lied „An Irish Blessing“. Als die Chormitglieder die Bühne verließen und singend die Treppenstufen nach oben gingen, als sie singend stehen blieben zwischen den Zuhörern, da lief so manchem die Gänsehaut über den Rücken und die Burg hatte was ganz Geheimnisvolles. „Sound‘n‘Soul“ hatte die Atmosphäre in der Burg verwandelt. Diese Premiere ist wirklich gelungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert