Gospelchor „An.Ge.lus“: Gänsehaut und reichlich Beifall

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
10085322.jpg
Unter der souveränen Leitung von Kantor Herbert Nell (l.): Der Gospelchor „An.Ge.lus“ trat im Pfarrsaal von St. Marien auf. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. „Unter dem Motto „Gospel und Evergreens“ kamen rund 130 Gäste im Pfarrsaal von St. Marien in den Genuss eines Konzertes des Gospelchores „An.Ge.lus“, der unter der souveränen Leitung von Kantor Herbert Nell steht.

Aus dessen Feder stammt eine Vielzahl der Arrangements. Die gut disponierten 40 Sängerinnen und Sänger brachten im ersten Teil des Konzertes nicht nur Klassiker, wie „Oh, Happy Day“, „Amen“ sondern auch „Oh, When The Saints“ zu Gehör.

Auch weniger bekannte Stücke

Sie ließen auch einige weniger bekannte Gospels und Spirituals hören, in denen Maike Harff, Katrin Jussen, Mark Jansen und Manfred Crampen mit ihren solistischen Einsätzen für Gänsehautmomente sorgten.

Crampen führte auch zusammen mit Chorsänger Christian Hattrup unterhaltsam und informativ durch das Programm.

Nach kurzer Pause stimmte der Chor mit dem „Entertainer“ – in einer textlichen Bearbeitung von Sängerin Christel Buchty – die Zuhörer in den „weltlichen“ zweiten Teil des Konzertes ein – eine bunte Mischung aus beliebten und mitreißenden Songs.

Chorleiter, Sängerinnen und Sänger konnten sich dabei auf die professionelle Unterstützung der beiden hervorragenden jungen Instrumentalisten, Alexander Nell am E-Piano und Dirk Barde am E-Bass und Kontrabass, verlassen, die mit einigen virtuos arrangierten Instrumentalstücken dem Publikum wahre Beifallsstürme entlockten.

Das gemeinsam gesungene, abschließende „Auld Lang Syne/Nehmt Abschied, Brüder“ am Ende des Konzerts, sorgte bei allen, Musikern wie Publikum, nochmals für Gänsehaut pur.

So war es nicht verwunderlich, dass nach knapp zwei Stunden ein gelungenes Konzert nicht ohne zwei geforderte Zugabe zu Ende gehen durfte. Wiederholung erwünscht!

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert