„Goldener Bockrijjer” für Walter Breuer

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
Hohe Auszeichnung: Ehrenpräsi
Hohe Auszeichnung: Ehrenpräsident Franz Kämmerling und Bürgermeister Christoph von den Driesch gratulierten dem neuen Ordensträger Walter Breuer ebenso wie Tanzmariechen Anna-Maria Cordowiner und Präsident Jörg Verhoolen (v.l.). Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Das Ordenskomitee zur Verleihung des Ordens „Goldener Bockrijjer von Roda” in Fortführung des „Präsident-Jean-Pütz-Ordens” hatte beschlossen, Walter Breuer mit dem von der Ersten Großen Karnevalsgesellschaft De Bockrijjer Herzogenrath 1928 gestifteten Orden auszuzeichnen.

Begründung: Als „echtem Röetscher Jong” und geborenem Karnevalisten liegt Walter Breuer die Förderung des Brauchtums sehr am Herzen. Die seit Jahren bewährte Art der Verleihung fand in der Aula im Schulzentrum statt. Geladene Gäste, unter ihnen Bürgermeister Christoph von den Driesch und die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk, waren zu diesem Zeremoniell gekommen, das vom Ehrenpräsidenten Franz Kämmerling mit einem Willkommensgruß eingeleitet wurde.

Bürgermeister Christoph von den Driesch stellte fest: „Das Jahr 2011 wird Dir, Walter, sicherlich als ein ganz besonders schönes und ereignisreiches Jahr in Erinnerung bleiben.” So habe Breuer im Juli geheiratet, zudem sei sein Sohn 18 Jahre alt geworden. Den krönenden Abschluss bilde nun die Verleihung des Goldenen Bockrijjers an den langjährigen Geschäftsmann und Fachmann im Bürohandel.

Walter Breuer ist ein „Vollblut-Herzogenrather” und seiner Heimat seit 64 Jahren immer treu geblieben. Sein ehrenamtliches Engagement in den verschiedensten Gremien wie im Stadtmarketing, als langjähriges Vorstandsmitglied im Gewerbeverein oder als Mann der ersten Stunde als Zustifter und Gründungsmitglied der Bürgerstiftung überzeugten das Ordenskomitee. Breuer habe mit seinen Ideen und seiner Einsatzbereitschaft viel frischen Wind in den Stadtmarketing-Prozess der Stadt gebracht.

Von den Driesch: „Und ich kann ohne Übertreibung sagen, dass er hier eine treibende Kraft ist, die uns ein großes Stück auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft nach vorne gebracht hat.” Bei allem Einsatz für das Allgemeinwohl habe Breuer nicht vergessen, auch seine Hobbys zu pflegen. Nach Feierabend heiße es bei ihm und seinen Freunden vom Tennisclub Rot-Gold auch schon mal: „Game and Set”.

Präsident Jörg Verhoolen überreichte den Orden und die Urkunde. Der Ehefrau Sibille Breuer überreichte Franz Kämmerling einen Blumenstrauß, und Tanzmarie Anna-Maria Cordowiner tanzte zu Ehren des Ausgezeichneten. Vorjahresträger Friedrich Kochs nahm Breuer in die Ritterrunde auf.

Der 56. Ordensritter bedankte sich für die hohe Auszeichnung. Er freue sich sehr und werde diese Ehre zu schätzen wissen. „In Herzogenrath zu leben ist schön. Ich fühle mich wohl, wenn ich aktiv sein kann. Das Vereinsleben ist auch Bestandteil meiner Freizeit.”

Zum Tanz spielte bei der Ordensverleihung die Kapelle Peter-Heinz Arnolds. Im Unterhaltungsprogramm traten Sarah Schiffer und Jupp Ewert auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert