Baesweiler - Gewerbeverband mit erster Doppelspitze

Gewerbeverband mit erster Doppelspitze

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Neuwahlen beim Gewerbeverband Baesweiler (GVB) waren nicht nur ein erfreulich schnell abgehandelter Tagesordnungspunkt bei der jüngsten Versammlung im internationalen Technologie- und Servicecenter. Sie brachten mit den beiden Vorsitzenden Holger Dorbholz und Günter Diederen auch eine Doppelspitze hervor, die es so beim GVB noch nicht gegeben hat.

„Ich hatte vor einigen Jahren bereits angekündigt, bald nicht mehr zur Verfügung zu stehen“, sagte Diederen dazu. Mit dem zweiten Vorsitzenden an seiner Seite, der von Haus aus Bankkaufmann ist, könne die erfolgreiche Vorstandsarbeit nahtlos weitergeführt werden. Diederen werde dann nach einem Jahr den Posten als Vorsitzender niederlegen und Holger Dorbholz alleiniger Vorsitzender. „Dazu haben wir einiges im Vorstand neu geregelt, denn die Arbeiten waren nicht richtig verteilt“, sagte Diederen weiter.

Stellvertretende Vorsitzende ist weiterhin Elke Jungbluth, Kassierer blieb Ferdinand Rues, dazu gesellen sich Schriftführer Thomas Pabich und Sprecher Frank Feldeisen. Die Kassenlage des GVB wurde durch Ferdinand Ruers als „sehr erfreulich“ bezeichnet. „Das ermöglicht uns, dass wir selektieren können und das Geld an der richtigen Stelle ankommt“, schloss Ruers. Da auch die Weihnachtsbeleuchtung fast vollständig renoviert worden sei, könne nun in die Werbung für die Stadt investiert werden.

Aktion „Heimat shoppen“

Keine Kosten kommen hingegen für alle interessierten GVB-Mitglieder durch die Aktion unseres Medienhauses Zeitungsverlag Aachen zu. Denn am zweiten Septemberwochenende wird die Imagekampagne „Heimat shoppen“ mit kostenlosen Papiereinkaufstüten, dem für mindestens ein Jahr nutzbaren, gemeinsamen Logo als Wiedererkennungswert, sowie Informationen zum Projekt, bei den Einzelhändlern vor Ort umgesetzt. „Wir wollen damit ein Bewusstsein dafür schaffen, lokal einzukaufen“, sagte die stellvertretende Anzeigenleiterin des Super Sonntags, Theresa Creusen.

„Es geht darum, niemanden umzuerziehen, sondern darauf hinzuweisen, dass die Händler vor Ort auch soziale Kompetenzen haben“, ergänzte der stellvertretende Leiter des Werbemarktes beim Zeitungsverlag Aachen, Dirk Ernst. Unterstützt wird das Ganze durch eine gemeinsame Beilage beider Zeitungen. „Wir wollen handeln, statt abzuwarten und etwas dagegen unternehmen, dass man – wie beim Kauf im Internet – nur von Lagern statt von Händlern mit Angestellten und sozialem Umfeld beliefert wird“, schloss Theresa Creusen ihre Präsentation.

Die neue Homepage des GVB wurde durch Thomas Pabich vorgestellt, der den Online-Auftritt auch pflegt und Inhalte einstellt. „Der GVB ist mit der neuen Homepage endlich im 21. Jahrhundert angekommen“, meinte Pabich augenzwinkernd zu den gut 70 Anwesenden. Die Homepage sah er als Chance für die Kunden, sich über das große Angebot in Baesweiler zu informieren.

Gegen den Leerstand angehen

Bürgermeister Dr. Willi Linkens freute sich, dass der Bau am Feuerwehrturm gut voranschreite, so könne die Eröffnung im Januar oder Februar stattfinden. „Klar ist, dass ein Zentrum, wo es keinen Vollsortimenter mit Discounter gibt, sondern nur Filialgeschäfte, keine Zukunft hat“, sagte er.

In Sachen Leerstand bedauerte der Verwaltungschef ein wenig scherzhaft, dass „wir leider rechtlich nicht in der Lage sind, Ketten oder Unternehmen zu zwingen, in Baesweiler einen Laden aufzumachen“. Doch Politik und Verwaltung seien dabei, die Probleme anzugehen, „und ich kenne Städte, in denen die Zahl der leerstehenden Ladenlokale noch viel größer ist“, schloss Linkens. In Sachen Internet in der Stadt sprach der Bürgermeister sich dafür aus, sich alle Möglichkeiten einmal intensiv anzuschauen. „Wir sind sehr interessiert, auch unsere Gebäude einzubinden, damit wir ein komplettes Angebot in Sachen WLAN haben“, unterstrich Linkens.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert