Gewerbeverband hat das gute Image Baesweilers weiter im Blick

Von: eik
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. In einem Jahr ist viel passiert. Sehr viel Positives. Deshalb wurde die Chefin des Gewerbeverbandes Baesweiler (GVB) mit 100-prozentiger Zustimmung wiedergewählt.

Vor knapp 14 Monaten hatte sich Gabriela  Sieberichs der anspruchsvollen Aufgabe gestellt, Nachfolgerin von Günter Diederen zu werden.

Mit Bravour, wie sich an einigen Reaktionen der Mitglieder heraushören und ansehen ließ. Die Wahl des Vorstandes war ein Schwerpunktthema der Generalversammlung. Allerdings ging der Wahl im ITS noch eine sehr relevante Beschlussfassung voraus: Der GVB hat eine neue Satzung erstellt. Auch diese wurde – nachdem der Baesweiler Rechtsanwalt Christoph Mohr das Werk präzise vorgestellt hatte – diskussionsfrei und einstimmig angenommen. „Wir brauchen die neue Rechtsform, um dann auch unseren Vorstand wählen zu können“, begründete Gabriela Sieberichs die Verschiebung der Reihenfolge der Tagesordnung. „Im Wesentlichen geht es um Haftungsfragen“, unterstrich Mohr.

Der Verein führt den Namen „Gewerbeverband Baesweiler. Er soll ins Vereinsregister eingetragen werden und den Zusatz e.V. erhalten. Eine weitere Änderung gegenüber der alten Satzung: Selbstständige aus Handwerk, Handel, Gewerbe, Industrie und freien Berufen können Mitglied des Verbandes werden. Auch wurde festgehalten, über Beitritt, Ausschluss und Streichung entscheidet der Vorstand. Eine weitere Neuerung bezieht sich auf Folgendes: „Von den Mitgliedern wird ein Geldbetrag als regelmäßiger Jahresbeitrag erhoben. Dessen Höhe und Fälligkeit wird von der Generalversammlung in einer Beitragsordnung bestimmt.“ Auch beinhaltet die neue Satzung den Passus: „Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt.“ Bisher wählte der GVB jedes Jahr seinen Vorstand. Neu ist der Zusatz, dass Beisitzer zur Unterstützung des Verbandes gewählt werden können. Im Anschluss an die Verabschiedung der Satzung wählte man dann auch gleich acht Beisitzer.

Im Einzelnen baut sich der Vorstand so auf: Vorsitzende Gabriela Sieberichs, Vizevorsitzender Frank Feldeisen (bisher Elke Jungbluth); der wiedergewählter Schatzmeister ist Ferdinand Ruers und Schriftführer bleibt Thomas Pabich. Der Wahl, sie wurde von Jörg Kisters geleitet, ging die einstimmige Entlastung des alten Vorstandes voraus. Beisitzer sind zukünftig Dominik Derichs, Thomas Giesen, Michaela Hentschel, Rolf Hermanns, Thomas Jäger, Andrea Ried-Woitzek, Ralf Schmitz und Martina Urbschat. 92 Mitglieder zählt der GVB derzeit. Was Gabriela Sieberichs mit der Feststellung unterlegte: „Sehr positiv ist, dass wir eine ganze Reihe neuer Mitglieder haben.“ Einer der Schwerpunkte ihrer Arbeit im ersten Jahr auf dem Chefstuhl war die Erstellung der neuen Satzung.

Ein weiterer Punkt waren die verkaufsoffenen Sonntage. „Insgesamt sind sie ganz gut verlaufen“, sagte sie. Aber der GVB hatte auch mit der Neuregelung (unter anderem darf der Begriff verkaufsoffener Sonntag nicht mehr geführt werden) zu kämpfen. Ein Riesenerfolg in diesem Jahr war der Sonntag, als man das Schörjer-Rennen ausrichten ließ. „Das ist super angekommen“, lobte Sieberichs. Sehr zufrieden war man zudem mit der Sonntagsveranstaltung „die Löwen sind los“. Sieberichs stellte auch in diesem Zusammenhang heraus, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt sehr gut ist. Zwei weitere Sonntage nach den Sommerferien sind bereits ausgesucht. An den Themen wird noch gearbeitet. Gabriela Sieberichs schloss ihren Jahresbericht mit dem Aufruf an alle: „Wir müssen uns weiterhin als attraktive Stadt präsentieren und unser gutes Image aufrechterhalten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert