Würselen - Geschichtsverein hat noch viel auf seiner Agenda stehen

Geschichtsverein hat noch viel auf seiner Agenda stehen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
Freischneider im Einsatz: Der
Freischneider im Einsatz: Der Vertreter der VR-Bank Linden-Neusen, Ralph Tellers (2.v.r.), sowie Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins ließen sich von Claudia Beginn das Gerät „vorführen”.

Würselen. Der Heimat- und Geschichtsverein Euchen hat in diesem Jahr noch eine Menge vor. Was im Einzeln noch auf der Agenda steht, darüber informierte Geschäftsführer Dr. Bruno Weyers in einem Gespräch mit der VR-Bank Würselen.

Anlass des Treffens am Ortseingang von Euchen war die Übergabe eines von dem Geldinstitut gesponserten Kantenschneiders an das Team des Heimat- und Geschichtsvereins durch den Leiter der Geschäftsstelle Linden-Neusen, Ralph Tellers. Mit diesem Gerät werden künftig die Blumenbeete durch die Mitglieder des Vereins in Euchen gepflegt werden. Die VR-Bank unterstützt somit deren ehrenamtliches Engagement.

Unternehmungen

Für die Spende bedankte sich Geschäftsführer Dr. Weyers recht herzlich, bevor er sich den geplanten Unternehmungen und Aktionen zuwandte. Geplant ist in nächster Zeit eine Tagestour nach Kaster in der Nähe von Bedburg. Es wird ein historisches Örtchen den interessierten Teilnehmern vorgestellt. Außerdem werden die Mitglieder und Freunde des Vereins die Stadt Brügge in Flandern besuchen und besichtigen. Eine Neuauflage des Heimatheftes ist auch noch für 2012 geplant. Es werde schon mit viel Herzblut daran gearbeitet.

Im Oktober wird der Verein erstmalig ein Apfelfest veranstalten. Dr. Weyers ist heute schon gespannt, wie es von der Bevölkerung angenommen werden wird. Seit der ersten Teilnahme an dem Wettbewerb der Städteregion Aachen „Unser Dorf soll schöner werden” haben die Euchener schon viele Vorhaben in die Tat umgesetzt. Dazu zählt, so der Geschäftsführer, auch die Aussaat von Blumensamen auf den freien Flächen in und um Euchen. Lohn der Arbeit war ein dritter Platz im Wettbewerb. Die Flächen um die Blumenwiesen müssen ständig saubergehalten und gekürzt werden. Bei dieser Arbeit wird der von der VR-Bank gespendete Freischneider zum Einsatz kommen.

Dr. Weyers führte aus: Damit dem Team um Claudia Beginn die Arbeit leichter falle, sei das Gerät angeschafft worden. Rund um Euchen hat der dortige Verein verschiedene Wanderrouten ausgearbeitet. Zum Rasten und zum Genießen der schönen Aussicht wurden Sitzbänke für die Wanderer aufgestellt.

VR-Geschäftsstellenleiter Ralph Tellers versprach, auch künftig engen Kontakt mit den Mitgliedern des Vereins zu pflegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert