Geschichtsverein erinnert mit Dokumenten an Grubenunglück

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
11166667.jpg
Der Geschichtsverein Alsdorf erinnert an das Grubenunglück vor 85 Jahren: (vl.l) Chefarchivar Eberhard Malecha, Schriftführer Karl-Bernd Ghislain und Vorsitzender Franz-Josef Müller. Foto: Sigi Malinowski

Alsdorf. „Ein sehr bedeutendes Ereignis für Alsdorf war das schwere Grubenunglück am 21. Oktober 1930“, leitete Franz-Josef Müller, Vorsitzender des Alsdorfer Geschichtsverein einen hoch interessanten Vortrag ein.

Wie berichtete die Presse damals? Aus dem Referat ging schnell hervor, nicht nur die lokalen Medien machten sich zum Ort der Explosion (Anna II) auf. Das Grubenunglück wurde (fast) in der ganzen Welt thematisiert. In der Remise der Alsdorfer Burg und im eigenen Archiv legte der Geschichtsverein Originale der damals berichtenden Zeitungen zur Ansicht aus. So wurde das Unglück auch im damaligen Blatt „Le Madécasse“ (Madagaskar) thematisiert. Radio Hilversum schickte seinerzeit auch einen Reporter mit Filmkamera, dessen Bilder ebenfalls im Archiv des Vereins sind. Selbst die New York Times soll berichtet haben. In noch größerem Interesse standen aber die Berichte der damaligen Alsdorfer Medien. In großem Umfange berichteten die Alsdorfer Zeitung und das ebenfalls den Alsdorfer Raum abdeckende Blatt „Neueste Nachrichten“. Von den ersten Meldungen des Unglückes am Folgetag ((Neueste Nachrichten: „Furchtbare Bergwerkskatastrophe in Alsdorf. Man spricht von 290 Toten“) bis zur Beisetzung der Opfer und vieler Kondolenzschreiben weitete sich die Berichterstattung aus.

Vorsitzender Müller sagte: „Wir wollen das Geschehen von damals im Bewusstsein der Menschen erhalten.“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert