Geschichtsverein Baesweiler wählt Vorstand

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
14238144.jpg
Der Vorstand des Geschichtsvereins Baesweiler mit Vorsitzender Catharina Scholtens (Mitte) – umringt von Günter Pesler, Geschäftsführer und Vizevorsitzender; Peter Kullick, Schatzmeister Sascha Kochs; 2. Vorsitzender und Schriftführer; Josef Reinartz, Archivar, sowie die Beiräte Dr. Ulrich Schröder, Willi Nacken, Dr. Günter Mohr, Dietmar Petschel und Alexander Plum. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Geschichte ist ihr Fach. Aber auch der Fußball kann Catharina Scholtens reizen. Während sich Schalke- und Gladbach-Fans in Reihen des Geschichtsvereins Baesweiler noch „triezten“, bekannte die wiedergewählte Vorsitzende Scholtens ganz patriotisch, „ich bin Roda-Fan!“ – zum Auftakt eines lebendigen Geschäftsberichtes, den die Chefin von 420 Mitgliedern im Restaurant „Zur alten Schmiede“ abgab.

„Ich denke, wir haben ein umfangreiches Programm abgearbeitet“, erinnerte die Niederländerin an Ostpreußenreise, an eigene Ausstellungen, Fahrradtouren sowie die Gestaltung des vierten Jahrbuches oder an Beteiligungen von Ausstellungen. Beliebt wie die schnell ausverkauften Jahrbücher sind auch die Jahreskalender die schnell weg waren.

Auch in sozialer Hinsicht zeigt der GV Präsenz und Verantwortung. Der Baesweiler Tafel ließ man eine dicke Spende zukommen. Das alles führte dazu, dass sich der Geschichtsverein in Sachen Mitgliederzulauf erweiterte. Auch das nahm die Basis zufrieden auf.

Zudem wurde Günter Pesler hoch ausgezeichnet und mit Willi Nacken, der jüngst seinen 90. Geburtstag feierte, hat man selbst ein bisschen personifizierte „Geschichte“ in den Reihen des Vereins.

Nach der Vorstellung der Projekte aus den einzelnen Arbeitskreisen wählte der GV seine komplette Vorstandsmannschaft (nahezu identisch mit dem „alten“ Vorstand) neu. Catharina Scholtens bleibt Vorsitzende. Archivar Horst Giesler scheidet krankheitsbedingt aus. Scholtens dankte ihm ganz herzlich und freut sich künftig auf die Zusammenarbeit mit dem Nachfolger Josef Reinartz. Vor den Wahlen erläuterte Schatzmeister Alexander Kochs sehr detailliert die finanzielle Situation des GV, der auf gesundem Fundament steht.

Sowohl Kassierer als auch der gesamte Vorstand wurden einstimmig entlastet. Sozusagen als „Dessert“ packte Peter Kullick einen Vortrag zur Ausstellung „Baesweiler und Montesson im Ersten Weltkrieg“ drauf (die Ausstellung läuft noch bis 31. März im Rathaus Baesweiler).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert