Gesamtschule Alsdorf: Bester Schnitt in der Geschichte

Letzte Aktualisierung:
5841522.jpg
Geschafft! Für die Abiturienten der Gustav-Heinemann-Gesamtschule beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt.

Alsdorf. 73 Schülerinnen und Schüler der Gustav-Heinemann-Gesamtschule haben ihre 13-jährige Schulausbildung erfolgreich mit dem Abitur abgeschlossen und sich somit die beste Ausgangsposition für ihre weitere Ausbildung geschaffen.

Trotz kräftezehrender Prüfungswochen zeigte der diesjährige Abiturjahrgang mit seinem Motto „Abipendence Day – Wir stürzen die Regierung“ viel Engagement und Ausdauer und erzielte zudem den besten Jahrgangsdurchschnitt in der gesamten Geschichte der GHG. Bei der feierlichen Abschiedsstunde im Pädagogischen Zentrum konnten die Abiturienten stolz ihre Reifezeugnisse in Empfang nehmen.

Ein feierlicher Einzug der Abiturienten leitete den Abend im festlich dekorierten Veranstaltungssaal ein und der Chor untermalte die emotionale Stimmung passend mit „Fly with me“. Schulleiter Martin May gratulierte den Schülerinnen und Schülern: „Ihr habt euch die Unabhängigkeit zum Motto gemacht und untermauert somit euren Weg zur Freiheit.“

Glänzende Luftballons

Ein besonderer Dank ging an alle Schülerinnen und Schüler, die sich neben dem Unterricht für die wertvollen Projekte an der GHG engagiert haben. Einige von ihnen haben im Schulchor gesungen, in den Schulbands mitgewirkt, die erfolgreiche Frauenmannschaft im Fußball unterstützt, das Comenius-Programm mit der Partnerschule in Dalaman mitgestaltet oder waren Stipendiaten des Start- Projektes der Hertie-Stiftung und der Bürgerstiftung Aachen für engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund.

Die Band „Innocent“ gab den Schulabgängern mit „I’ ll always remember you“ einen musikalischen Abschiedsgruß mit auf den weiteren Lebensweg – und musikalisch begleitet von dem Lied „An Tagen wie diesen“ regnete es glänzende Luftballons. Darüber hinaus richtete der Stufensprecher Serdest Demir ergreifende Abschiedsworte an seinen Jahrgang. Über die Ehrung zu den Jahrgangsbesten freuten sich Karin Esser, Maren Mannheims, Georgia Muzek, Fenja Tomala und Serdest Demir.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert