Gerhard Jung zum neuen Ehrenmafioso ernannt

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
14005547.jpg
Bei der Verleihung: Pate Erwin Künkeler (v.l.), Marie-Theres Sobczyk, Ehrenmafioso Gerhard Jung und Sprecher Helmut Leufen. Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. Auch zur 37. Matinee der „Mafia del Musica“ war der große Saal im Bürgerhaus restlos gefüllt. Schon beim Einmarschlied der „ehrenwerten Herren“ erreichte die ausgelassene Laune der zahlreichen Gäste, unter ihnen die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk und Ehrenbürgerin Petra Meisler, den ersten Höhepunkt.

So eingestimmt jubelte das Publikum grenzenlos, als Marie-Theres Sobczyk die Laudatio auf den neuen Ehrenmafioso hielt: „Wer sich mit der Mafia einlässt, hat kein leichtes Spiel. Nur wer die Regeln dieser eigenwilligen Gesellschaft kennt und beherrscht, hat gute Chancen zu Überleben.“

Die „Mafia del Musica“ hat sich seit der Gründung im Jahre 1980 in Herzogenrath einen Namen gemacht und ist aus dem Vereinsleben nicht mehr weg zu denken. Die regelmäßigen „konspirativen Treffen“ der rund 45 Mitglieder im „Castelle di Mafioso“ – in der Gaststätte Kempchen in Kohlscheid – sind ein Zeichen für das gut funktionierende Netzwerk der Organisation. Seit rund 37 Jahren gelingt es der Mafia, immer wieder neue Verbündete zu gewinnen.

In dieser Session setzt die Mafia mit Gerhard Jung auf die schönen Künste und einen guten Versicherungsschutz. Eine gelungene Kombination – denn Gerhard Jung ist der Mafioso, der für das Rundum-Sorglos-Versicherungspaket zuständig ist. Als gelernter Konditor versüßt er seiner Kundschaft den Policenverkauf mit ganz besonders köstlichen Leckerbissen.

Familie Jung engagiert sich bis heute im Ausschuss des Kohlscheider Karnevals, im Jahre 2009 führte Gerhard Jung gemeinsam mit Silvia Sauren das Kohlscheider Volk durch die närrische Session. Also eine gute Wahl, Gerhard Jung zum Ehrenmafioso zu ernennen. Mit Orden und Urkunde ausgezeichnet von Pate Erwin Künkeler darf sich Gerhard Jung nun Ehrenmafioso nennen. Ehrenmafioso Helmut Leufen nahm den Geehrten in die Gemeinschaft auf.

Unter dem Motto „Da simmer dabei“ wurde den Gästen ein illustres Programm mit Größen des regionalen Karnevals präsentiert. Den Anfang machte Feuerwehrmann Kresse, Sjlappe Kroam Vaals und als Stargast Schlagersänger Jürgen, der nicht nur mit seinem Hit: „Heute fährt die 18 bis nach Istanbul“ für die richtige Stimmung sorgte. Der Ausschuss Kohlscheider Karneval (AKK) und das „Scheeter“ Dreigestirn mit Prinz Björn, Bauer Daniel und Jungfrau Greta mit ihrer Crew wurden begeistert empfangen, als Gastverein kam das älteste Reitercorps von Aachen, Oecher Storm, nach Kohlscheid.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert