Gekauftes Auto noch vor Übergabe beim Händler gestohlen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizist Polizistin Polizeibeamte NRW Streifenwagen Funkgerät dpa
Die Polizei vermutet, dass der Dieb den Originalschlüssel oder einen weiteren nachgemachten Schlüssel benutzt haben könnte, um den Wagen zu stehlen. Symbolfoto: dpa

Alsdorf. Wie gewonnen, so zerronnen: Ein Mann hatte bei einem Autohändler in Alsdorf einen neuen Geländewagen gekauft. Doch mit seinem neuen Stolz sollte er nicht einen einzigen Kilometer zurücklegen: Als er den Wagen am Montag abholen wollte, war das Auto spurlos verschwunden.

Nach Angaben der Polizei hatte der 57-jährige Mann das gebrauchte Auto am Sonntag bezahlt. Er erhielt die Papiere und drei Autoschlüssel. Die Originalschlüssel waren allerdings nicht dabei. „Da aber an dem Auto noch kleinere Reparaturen durchzuführen waren, ließ er den Wagen beim Autohändler stehen“, heißt es im Polizeibericht.

Am nächsten Tag wollte er seinen neuen Wagen bei dem Händler abholen. Als das Auto nicht auf dem Parkplatz stand, dachte der Käufer, dass sein Wagen noch in der Werkstatt stehe. Der Autohändler wiederum ging davon aus, dass der Kunde den Wagen entgegen der Absprache bereits vor der Reparatur abgeholt habe.

Erst später stellte sich heraus, dass beide falsch lagen und der Wagen gestohlen wurde. Die Beamten vermuten, dass der Dieb den Originalschlüssel oder einen weiteren nachgemachten Schlüssel benutzt haben könnte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert