Gegen den Trend: Neuer Jugendchor in Baesweiler

Von: Margret Nußbaum
Letzte Aktualisierung:
15472761.jpg
Christoph Leuchter (rechts) ist stolz auf die Leistungen seines neuen Jugendchors in der Gesamtpfarrgemeinde St. Marien. Foto: Margret Nußbaum

Baesweiler. Dass sein neues Projekt „Jugendchor St. Marien“ Baesweiler auf eine so große Resonanz stoßen würde, damit hätte Chorleiter Christoph Leuchter nicht gerechnet. Schon zur zweiten Probe waren 20 Mädchen und Jungen im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren erschienen.

„Mit neuer Kirchenmusik erreicht man junge Leute sehr gut“, sagt Christoph Leuchter. Das würden in der Theorie gewiss nicht alle unterschreiben. Zumal viele Chöre in der Region akut bedroht sind, weil sich immer weniger junge Menschen finden, die Teil eines Chors sein wollen. In der Praxis ist die Rechnung – zumindest jetzt in Baesweiler – aufgegangen.

„Es ist einfach fantastisch, wie gut sich der Chor schon bei der zweiten Probe zusammen gefunden hat und wie viele Talente jetzt bereits erkennbar sind.“ Einige „alte Hasen“ mischen auch mit, etwa Elias Frank aus Stolberg. Der 13-Jährige und Leuchter kennen sich aus der Zeit, als Christoph Leuchter in Stolberg den Jugendchor leitete. „Da war ich schon mit dabei, und fand es super. Ich habe mich immer schon auf die nächste Chorprobe gefreut“, lobt Elias.

Felicia Steffens, 13 Jahre – ebenfalls aus Stolberg, hatte die gleichen Motive wie Elias. „Als ich hörte, dass Christoph in Baesweiler einen neuen Jugendchor aufbaut, war ich sofort Feuer und Flamme“, schwärmt sie. Felicias und Elias Eltern ziehen mit ihren Kindern an einem Strang und fahren sie abwechselnd zu den Proben. Die übrigen Chormitglieder stammen aus Baesweiler.

„Meine Oma war in St. Petrus immer dabei, wenn Christoph mit seinem Neuen Chor und seiner Band Konzerte gab. Sie hat mir so davon vorgeschwärmt, dass ich unbedingt im neuen Jugendchor mitmachen möchte“, sagt Nele Bücken. Von ihrer Begeisterung ließ sich auch Lenes Freundin Jule Drees anstecken. „Ich werde auf jeden Fall wiederkommen, denn das Singen mit Christoph Leuchter macht total Spaß“, meint sie.

Der älteste Sänger ist Alexander Driessen. Der 18-jährige Student hatte bereits im Heilig-Geist-Gymnasium im Schulchor mitgesungen. „Es ist toll, dass in Baesweiler etwas Neues aufgebaut wird. Im Gegensatz zum Schulchor macht mir das Singen hier richtig Spaß. Niemand wird benotet und bewertet. Und Christoph holt aus jeder und jedem Erstaunliches heraus“, lobt Alexander Driessen.

Am Sonntag, 12. November, wird der neue Jugendchor zum ersten Mal in St. Petrus auftreten, und zwar während der Messe um 11 Uhr. Darauf dürfen sich Besucher jetzt schon freuen. „Die jungen Leute sind so motiviert und mit einem solchen Elan dabei, dass es einfach Spaß macht, ihnen zuzuhören. Die Stimmen sind gut, und die Chormitglieder begeisterungsfähig – eine wichtige Voraussetzung, dass sie dabei bleiben“, meint Christoph Leuchter.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert