Geburtstagsgeschenk beglückt den VfL

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
Große Verdienste um den Verei
Große Verdienste um den Vereinssport: Der VfL Eintracht Warden feierte sein 90-jähriges Bestehen und ehrte Mitglieder. Foto: Wolfgang Sevenich

Alsdorf. Der Festabend anlässlich des 90-jährigen Bestehens des VfL Eintracht Warden zum Festauftakt in der Kinzweiler Festhalle war ein typischer Ehrenabend, der diesmal besonders stark ausgeprägt war, denn der offizielle Teil mit Ehrungen nahm weit über zwei Stunden in Anspruch.

Ehrenvorsitzender Peter Büttgen begrüßte eine Reihe von Ehrengästen, unter ihnen Schirmherr Bürgermeister Alfred Sonders und Raphael Lamm, der Vorsitzende des Fußballkreises Aachen, sowie der Festausschussvorsitzende Franz Weber und nicht zuletzt die Bundestagsabgeordnete Petra Müller von der FDP.

Sonders lobte besonders die große und starke Jugendabteilung und das Engagement der Verantwortlichen der Abteilung. Natürlich ging der Bürgermeister auch auf den neuen Kunstrasenplatz ein, der nach vielen Gesprächen und langen Jahren der Bemühungen durch die Vereinsverantwortlichen dann endlich Realität wurde.

Der Bürgermeister übermittelte die Glückwünsche von Rat und Verwaltung zum runden Geburtstag und den Dank an die Aktiven im Verein vor und hinter der Kulissen. Dann überraschte Sonders die Verantwortlichen mit einem besonderen Geschenk: Bekanntlich benötigt man für die Pflege des Kunstrasenplatzes dringend noch eine Reinigungsmaschine, die den Verein rund 14.000 Euro kosten würde. Der Bürgermeister hatte sich zum Geburtstag des Vereins um finanzielle Mittel bemüht. So wurden ihm 4000 Euro von der Städteregion Aachen zugesagt. Eine weiterer ungenannter Sponsor spendete 5000 Euro.

Außerdem werden in den nächsten drei Jahren jährlich weitere 1000 Euro bereitgestellt, so dass jetzt nur noch 2000 Euro fehlen, die laut Sonders aber kein Problem bedeuten würden. „Die dringend nötige Reinigungsmaschine wird noch in diesem Jahr angeschafft”, rief der Bürgermeister in den Saal, von langem Beifall bedacht. Ein schöneres Geschenk konnte man dem Traditionsverein nicht machen.

Teamgeist und Kameradschaft

Schließlich ging Ehrenvorsitzender Büttgen noch einmal auf die 90-jährige Geschichte der Eintracht näher ein und erinnerte an zahlreiche Besonderheiten positiver und negativer Art. Heute biete der Vereine für jeden Sportbegeisterten etwas. Derzeit seien es mit den Jugendmannschaften insgesamt 16 Mannschaften, die dem Verein angehören. „Die Förderung von Teamgeist, Kameradschaft, die Erkenntnis, dass Spiele nicht nur an der Computertastatur im warmen Zimmer sondern auch bei Schnee, Regen und Sonne gespielt werden, sind wichtige Erfahrungen, die hier gemacht werden”, erklärte der Ehrenvorsitzende.

Die Ehrungen des Fußballverbands Mittelrhein nahm der Ehrenamtsbeauftragte Horst Auzinger vor. Er verlieh die Goldnadel an Rainer und Edgar Spiertz sowie an Günter Behrens und die Silbernadel an Elmar Schumann.

Bei den Vereinsehrungen nahm sich Büttgen besonders viel Zeit, indem er die zahlreich zu ehrenden Mitglieder im einzelnen mit ihrer Zugehörigkeit und Verdiensten gemeinsam mit dem Vorsitzenden Marcus Esser herausstellte.

Hohe Auszeichnungen für verdiente Mitglieder

Als neue Ehrenmitglieder wurden ernannt: Franz Weber, als früherer Aktiver über 60 Jahre im Verein, und Peter Thommes, seit fast 30 Jahren bis heute Hauptkassierer; Vereinssilber: Jürgen Wirtz, Reinhard Langen, Tim Schumann, Markus Altmann, Ruben Graß, Mussa Ouahid, Moritz Biwer, Marco Hasselbaum, Hubert Wolf und Armin Sibbel; Vereinsgold: Willi Büttgen, Knut Bürk, Willi Noppeney, Elmar Schumann, Manfred Altmann, Ronald Dlugos, Günter Kappes, Dieter Lothmann, Willi Pfennings, Helmut Marso und Willi Philippengracht; Goldnadel mit Brillanten: Franz-Josef Schüller, Willi Sevenig und Hans Beckers; Verdienstnadel: Hubert Philippengracht und Heinz Biwer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert