Gartenfreunde wollen Nachwuchs begeistern

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
Gratulation: Einen Sonnenblume
Gratulation: Einen Sonnenblumenkönig und viele Jubilare zeichnete gartenbau-Vereinsvorsitzender Helmut Herten (l.) anlässlich des Erntedankfestes aus. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Die Botschaft ist deutlich. „Wir müssen auf die Jugend zugehen, sonst stirbt unser Verein irgendwann aus”, dachte Helmut Herten am Rande des Erntedankfestes laut. Der kluge Mann baut eben vor. Und das tut er auch aus der großen Liebe zu „seinem” Gartenbau- und Verschönerungsverein Baesweiler heraus.

Also führte der Verein etwas Neues ein, mit dem man auch auf die jüngere Generation zuging. „Wir müssen auch Kinder und Jugendliche mit der Natur konfrontieren und weitere Gartenfreunde für uns begeistern”, nannte Herten ein Motiv.

Zum Erntedankfest, das in der Alten Scheune des Kulturzentrums Burg gefeiert wurde, stellten Vorsitzender Helmut Herten, seine Stellvertreterin Angelika Wilke und Vereins-Schatzmeister Erwin Müller die Sieger des Pflanzwettbewerbs „Baesweiler sucht den Sonnenblumenkönig” vor. Die Beteiligung war groß, freuten sich die Vorständler und statteten den „König” mit einer Schärpe und Urkunde aus.

Sieger von 62 Teilnehmern, die eine Sonnenblume gepflanzt hatten, wurde Andreas Scholven. Sein „Blümchen” kam auf 3,32 Meter Höhe. Der von Familien, Einzelpersonen und öffentlichen Einrichtungen (Kitas) angenommene Wettbewerb wird auch in den nächsten Jahren ausgerichtet.

Freuen durften sich aber auch die Jubilare des Vereins, die nach einer sehr herzlich und emotional geführten Erntedank-Ansprache von Pfarrer Ferdi Bruckes ausgezeichnet wurden. Franz-Heinz Kummer erhielt für 40-jährige Mitgliedschaft eine Goldene Ehrennadel. Weiteres Edelmetall ging an die 25-Jährigen Heinz Keller, Herbert Timmermanns und Manfred Vogel. 15 Jahre dabei sind: Anneliese Filz, Heinz Kautz, Josef Ophoven.


Die „Top-Zehn” des Wettbewerbs „Baesweiler sucht den Sonnenkönig”:

1. Andreas Scholven, 2. Resi Dahmen, 3. Adolf und Rosi Kaschel sowie Karina Becker, 4. Familie Krug, 5. Helga Steiof, 6. Miguel Becker, 7. Kindergarten „Kiliba”, 8. Anna-Maria Liebl, 9. Familie Löwen, 10. Lukas, Tom und Nico Pick-Weinhold.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert