Herzogenrath - „GARTen – Kreativität im grünen Bereich“ im April

„GARTen – Kreativität im grünen Bereich“ im April

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
12070110.jpg
Kunst und Pflanzen werden auf der Veranstaltung „GARTen – Kreativität im Grünen Bereich“ kreativ miteinander verknüpft.

Herzogenrath. Hier ist die Kreativität im grünen Bereich: Am Sonntag, 17. April, findet von 12 bis 18 Uhr im Garten des Soziokulturellen Zentrums Klösterchen die Veranstaltung „GARTen – Kreativität im grünen Bereich und Planten en zaaden“ statt.

„Wir glauben damit einen Nerv bei vielen Besuchern zu treffen – gerade jetzt, wo der Frühling endlich in Gang kommt“, sagt Organisatorin und Künstlerin Ina Kramer. Sie arbeitet im Künstlerladen „Grenzenlos“ unter dem Dach des Fördervereins Arbeit und Umwelt in der Region Aachen mit.

Die Veranstaltung, die im September 2014 bei herrlichem Spätsommerwetter im Kulturgarten „Balance“ des Klösterchen stattfand, ist vielen Freunden von Kunst, Handwerk und Design in guter Erinnerung geblieben. Mit Exponaten von etwa 20 Ausstellern wurde sowohl dem Stammpublikum des Klösterchens als auch neuen Besuchern eine große Auswahl von handgemachten Dingen geboten. Die Kunstfreunde ließen sich inspirieren und konnten auch etwas kaufen. Im Jubiläumsjahr des Klösterchen wurde das Angebot nun erweitert.

Bei der zweiten Auflage steht besonders der Einklang zwischen Natur und Kultur im Mittelpunkt. „So sollen die Produkte und Arbeiten nicht an Markt- oder Ausstellungsständen, sondern in den Garten integriert präsentiert werden“, erklärt Kramer die kreative Idee, die besonders Naturfreunden gefallen dürfte.

Tauschbörse für Pflanzen

Hinzugekommen ist passend zur Jahreszeit „Planten en zaden“ – eine Tauschbörse der besonderen Art. Der ursprünglich in Belgien gegründete Verein VELT, ein Verein für Ökologisches Leben und Gärtnern, der jetzt auch in den Niederlanden aktiv ist, macht mit. Der Verein unterstützt die Züchtung von Pflanzen nach ökologischen Methoden, also ohne Kunstdünger oder den Einsatz von Hybridsorten. „Planten en Zaden ist eine Veranstaltung, die aus den Niederlanden kommt, was auch die Begegnung der Nachbarn in Eurode fördert“, betont Ina Kramer.

Jeder, der sich für ökologisch gezüchtete Gemüse-, Zier- und/oder Zimmerpflanzen interessiert, sei hier genau richtig. Es gibt die Gelegenheit, Pflanzen und/oder Samen miteinander zu tauschen sowie mit Gleichgesinnten und Fachleuten Wissen und Erfahrungen zu teilen. Hierzu können die Besucher eigene Gartenpflanzen, Topfpflanzen und Ableger mitbringen, die sie mit anderen Gartenliebhabern tauschen möchten. Wer selbst keine ökologisch gezüchteten Pflanzen oder Samen zum Tausch hat, kann diese erwerben.

Für eine kleine Stärkung zwischendurch sorgt das Team vom Dorv-Laden in Pannesheide mit regionaler Küche. Und nicht zuletzt möchte sich anlässlich der GARTen-Veranstaltung auch der im Kulturgarten ansässige interkulturelle Garten vorstellen. „Wir möchten die Besucher für die Mitarbeit im Garten mit Menschen verschiedener Kulturen begeistern“, betont Ina Kramer.

Die Veranstaltung im Garten des Soziokulturellen Zentrums Klösterchen an der Dahlemer Straße 28 findet am Sonntag, 17. April, von 12 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert