Alsdorf - Gardeströpp-Sitzung: „Oss Scholl lädt alle ein zum Baden!“

Gardeströpp-Sitzung: „Oss Scholl lädt alle ein zum Baden!“

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
14076186.jpg
Motto: „Neubau! Umzug? – Wasserschaden!!! Oss Scholl lädt alle ein zum Baden!“ Die Sportfreunde Sachse präsentieren den zahlreich erschienen Gästen akrobatische Kunststücke.
14076184.jpg
47. Gardeströpp-Sitzung des Alsdorfer Gymnasiums: Moderatoren-Duo Julian Reimders (l.) und Finn Grah. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Alsdorf. Der Karneval hat eine lange Tradition am Städtischen Gymnasium und die Gardeströpp-Sitzung ist quasi Pflichtprogramm. Und so standen die Gardeströpp auch in 2017 bereit. Unter dem Motto „Neubau! Umzug? – Wasserschaden!!! Oss Scholl lädt alle ein zum Baden!“ heizten die Schüler und Lehrer der Einrichtung dem farbenfroh kostümierten Publikum in der restlos ausverkauften Stadthalle wieder mächtig ein.

Die bunt gemischte Truppe bot Live-Musik, Tänze, Akrobatik, Sketche... – eben Karneval vom Feinsten.

Es gab ein Wiedersehen mit sowohl vielen alten Bekannten als auch neuen Gruppen. Immer wieder gab es närrisch aufbereitete Anspielungen auf den Rohrbruch im Neubau der Schule auf dem Annagelände. So könne man sich beispielsweise, solange der KuBiz so nass ist, die Fahrt zur Nordsee sparen und im KuBiz schwimmen gehen, hieß es.

Und das Quartett „Flecki mit Maren, Luana und Fionina“ sang fröhlich das Lied „Pack die Badehose ein, nimm doch alle Schülerlein und dann nichts wie raus zum KuBiz...“. Eine andere Truppe Alsdorfer Gymnasiasten wiederum suchte verbal und tänzerisch dargestellt ein Handy im abgesoffenen KuBiz.

Das Moderatoren-Duo Julian Reinders und Finn Grah führten charmant als auch geistreich und witzig durch den närrischen Abend. Eröffnet worden war die Sitzung in gewohnter Manier vom „Gardeströpp-Chor“.

Die Sportfreunde Sachse beispielsweise präsentierten dem jecken Publikum einige sportliche Kunststücke und Christina erfreute jonglierend mit „Ballzauber“.

Eine Gruppe veranschaulichte einen ganz „normalen“ Schulalltag. Auf dem Neuesten hielten Ann-Kathrin und Hanna die Gäste mit den Gardeströpp-News.

Karnevalistischen Tanzsport boten die Solo-Mariechen Ricarda und Sophie, die fürs Publikum auch noch stets ein Lächeln übrig hatten. Die Lehrer zeigten sich einmal mehr ganz besonders begeistert. Der allseits beliebte und traditionsreiche Abi-Block, der das närrische Volk noch einmal so richtig in Stimmung brachte.

Seit Jahren unterstützt die Alsdorfer Prinzengarde den karnevalistischen Nachwuchs des Gymnasiums und so war es selbstverständlich, dass die Truppe in ihren schmucken blau-roten Uniformen der Gardeströpp-Gesellschaft ihre Aufwartung machte.

Mit dabei auch das amtierende Stadtprinzenpaar Dirk I. und Sabine, das natürlich stürmisch vom närrischen Volk empfangen wurde. Jeder – vom Unterstufenchor bis hin zum Abi-Block – trug mit eigenen Ideen, Choreographien, Reden und sonstigen Auftritten seinen Teil zu einem gelungenen „jecken“ Schulfest bei.

Es wurde viel gelacht und immer wieder zwischendurch erschallte vielkehliges „Alaaf!“ Für die Auftritte ernteten Schüler wie Lehrer viel Applaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert