Würselen - Ganoven auf dem Bauernhof

Ganoven auf dem Bauernhof

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Die Polizei warnt Bauern, die ihre Waren in so genannten Hofverkäufen anbieten. Zwei solcher Höfe auf der Hauptstraße in Würselen sind am Mittwoch Ziel von Gaunern geworden.

Die nutzen die Kundenfreudlichkeit der Anwesen mit offenen Hof- und Haustüren rigoros aus.

Gleich mehrere Gauner waren so am Mittwochmittag auf das Gelände zweier Höfe gelangt. Auf einem Hof hatten sie ihren Plan offenbar bereits vollendet, als ihr Tun bemerkt wurde. Während sich einer der Täter auf dem Hofgelände bewusst zeigte, war ein Komplize unbemerkt in das Wohnhaus gelangt und hatte dort bereits sämtliche Schränke und Türen durchwühlt und dabei offenbar Bargeld gefunden.

Rein zufällig war er dann dem Hofbesitzer über den Weg gelaufen, der ihm energisch zusetzte. Schließlich konnten die Täter dennoch fliehen. Das geklaute Geld konnte der Bauer einem der Täter aber noch abnehmen. Er sah noch, wie die Diebe in ein in der Nähe geparktes Auto, einen Ford Mondeo, einstiegen und mit weiteren Komplizen flüchteten. Der Landwirt wurde nicht verletzt.

Die Fahndung nach dem stark verschmutzten Auto mit niederländischen Kennzeichen verlief erfolglos.

Später stellte sich heraus, dass zwei oder drei Komplizen auf einem anderen Hof in der Nähe mit der gleichen Masche Beute machen wollten. Hier waren sie aber von der Familie rechtzeitig entdeckt worden. Als dann eher zufällig draußen das Martinshorn eines Streifenwagens zu hören war, liefen die Verdächtigen weg.

Die Polizei geht von insgesamt fünf Tätern aus, die sich die Objekte offenbar teilen, gemeinsam anreisen und nach getaner Arbeit auch wieder zusammen wegfahren. Die Polizei warnt vor dieser für die Täter einfachen Masche. Sie bittet die Betreiber von Hofverkäufen, Vorsorge zu treffen und nicht für den Kunden bestimmte Hofteile, vor allem Privaträume, abzuschließen. Bei verdächtigen Beobachtungen sollte man die 110 anrufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert