Alsdorf - Fußgängerin durch umherfliegende Laternenteile verletzt

Fußgängerin durch umherfliegende Laternenteile verletzt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Unfall Blaulicht Rettungswagen Arzt Notarzt Krankenwagen Arzt Foto: Foto: Nicolas Armer/dpa
Die Alsdorferin musste nach medizinischer Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden. Symbolbild: Nicolas Armer/dpa

Alsdorf. Gefährliche Kettenreaktion: Eine 25-jährige Fußgängerin ist am Freitagabend bei einem Unfall am Kopf verletzt worden. Sie saß in einem Bushaltestellenhäuschen in Alsdorf, als ein Auto gegen eine Straßenlaterne prallte und diese auf die Haltestelle umkippte.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 19.30 Uhr auf der Bahnhofstraße. Der 20-jährige Fahrer des Unfallwagens kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab und prallte in der Nähe der Bushaltestelle gegen eine Straßenlaterne. Durch die Wucht des Aufpralls kippte die Laterne um und schlug auf das Wartehäuschen ein.

Die Alsdorferin, die kurz zuvor dort gesessen hatte, war bei Erkennen des Unfalls geistesgegenwärtig aufgesprungen und weggelaufen, wurde jedoch noch von herabfallenden Teilen der Laterne am Kopf getroffen. Sie musste nach medizinischer Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer aus Alsdorf blieb unverletzt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden am Mercedes und an der Laterne auf etwa 10.000 Euro. Die Bahnhofstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert