Nordkreis - Für neuen Moses wird Rodas Bürgermeister gern zum Autowäscher

Für neuen Moses wird Rodas Bürgermeister gern zum Autowäscher

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
9278789.jpg
Hatten offenbar viel Spaß beim Reinigen der Autos: Christoph von den Driesch(r.), Peter Waliczek und Marie-Theres Sobczyk (r.). Foto: Markus Bienwald

Nordkreis. Einige Gäste der Waschanlage „Caribik Car Wash“ im Gewerbegebiet Boscheler Berg waren ob des Personalwechsels wohl ein wenig verwundert. Schließlich wuschen Bürgermeister Christoph von den Driesch und seine Stellvertreterin Marie-Theres Sobczyk jüngst dort die Autos.

Und zwar für den guten Zweck. Und der heißt Moses-Figur, dessen Form bald feststehen wird.

Am 23. April 2014 wurde der alte Moses von seinem bekannten Standpunkt nahe des Herzogenrather Bahnhofs gestohlen und ist nicht wieder aufgetaucht. Nun sammelt die Bürgerstiftung Geld für die Neuauflage des Moses, die aus den Vorschlägen einer noch bis einschließlich 31. Januar laufenden Bewerbungsphase entstehen wird.

„Wir sind bisher sehr zufrieden mit dem Zuspruch“, sagte Peter Waliczek von der Bürgerstiftung, der den beiden freiwilligen Autowäschern gern über die Schulter blickte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert