Frühling hält im Klassenzimmer Einzug

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
her_grundschulefruehling_bu
Bastel-Spaß in der Grundschule Kohlscheid-Mitte: Beim Projektpräsentationstag rund um das Thema „Frühling” machten auch Lehrerin Ruth Büttgenbach und die Kinder der 2b eifrig mit. Foto: Nina Krüsmann

Kohlscheid. Als Abschluss einer Projektwoche rund um den Frühlingsbeginn präsentierten die 240 Kinder der Grundschule Kohlscheid-Mitte ihre Ergebnisse. Zum großen Frühlingsfest waren viele Geschwisterkinder, Freunde und Eltern gekommen, die sich in gewohnter Manier beim Basteln beteiligen durften.

Salzteig, Bügelperlen, Aquarellen, Filz, Pailetten und jede Menge Knöpfe lagen auf den Tischen im Klassenraum der 2b. Kleine Kunstwerke bastelten hier die Teilnehmer des Inchies-Workshops von Lehrerin Ruth Büttgenbach. „Inchies sind fünf mal fünf Zentimeter große Kacheln, die von den Kindern mit verschiedenen Materialien und Techniken verziert werden”, erklärte Büttgenbach. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Ingrid Bauer, Ulrike Tobolla und Dagmar Schmitz hatte sie die interessante Projektwoche organisiert.

Im Forum begeisterte derweil die Klasse 1b mit einer Aufführung des Musikstücks „Die Vogelhochzeit”. Auch deutsch-englisches Theater, Frühlingstänze, Lieder, Gedichte und Geschichten sowie ein „Hühner-Rap” waren hier zu bestaunen. „Wir hatten eine Woche ohne Kopfarbeit, während der kreatives Schaffen mit den Händen und dem ganzen Körper im Mittelpunkt stand”, betont Schulleiterin Hedwig Ahrens. Sie hatte mit der Klasse 4a Handarbeiten angefertigt.

„Weißt Du, wie der Frühling riecht, schmeckt, sich anfühlt und sich anhört?” fragten sich die Kinder der Klasse 3b. Wie die Natur im Moment langsam erwacht, lernten die Schüler der Klasse 3a beim Anlegen eines Salatbeets. Schmuck für den Tisch, frühlingshafte Fensterbilder und allerlei Praktisches wie Teelichthalter oder Serviettenringe bastelten die Kinder mit Ulrike Tobolla.

Die Hälfte des Erlöses kommt den Erdbebenopfern in Haiti zu Gute, die andere Hälfte ist für den Förderverein bestimmt. „Wenn es uns gut geht, können wir auch anderen helfen. Mit unserem Teil des Geldes wollen wir den Bau unserer neuen Kletterwand auf dem Schulhof finanzieren”, erklärte Schulleiterin Hedwig Ahrens.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert