Frühjahrskonzert der „Orphea“: Volkslieder und Schlager im Programm

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
7832685.jpg
Harmonischer Klangkörper: Die „Orphea“-Sänger unter dem souveränen Dirigat von Willi König. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Nach dem Erfolg im Herbst hatte der Männergesangverein „Orphea“ Bardenberg ein weiteres Mal zu einem Liederabend ins Pfarrheim an der Kirchenstraße eingeladen. Ein facettenreiches Programm bot der wohl temperierte Chor unter der souveränen Leitung von Dirigent Willi König.

Die vielen Besucher honorierten die Darbietungen mit wohl verdientem Applaus. Vor allem erfreuten sie sich an deren Vielseitigkeit. Neben Klassikern der Volksmusik wie „Der Mai ist gekommen“ wartete der Chor auch mit Ohrwürmern aus der Schlagerwelt auf. Bei „Zwei kleine Italiener“, „Griechischer Wein“, „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit“ und „Ich war noch niemals in New York“ summten die begeisterten Zuhörer sogar mit. Zwei Stunden lang zog der Chor das Publikum musikalisch in seinen Bann.

Es gab noch einen Überraschungsgast: Mundartdichter und Erzähler Heinz Brendt las zwischen den musikalischen Darbietungen aus seinen Werken. Er begrüßte heiter und beschwingt auf seine literarische Art den Frühling in Bardenberg. Es durfte das eine oder andere Mal von Herzen gelacht werden. Die Zuhörer waren sich am Ende weitgehend darin einig: „Auch beim nächsten Liederabend der ‚Orphea‘ sind wir dabei.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert