Freundschaftsderby mit Überraschung

Von: Yannick Longerich
Letzte Aktualisierung:
12581949.jpg
Ein Spiel auf des Messers Schneide: Dominic Baczewski verwandelt einen Foulelfmeter für den SV Kohlscheid zum zwischenzeitlichen 2:2. Am Ende kann sich der KSV verdient mit 4:2 gegen den höherklassigen Lokalrivalen durchsetzen. Foto: Yannick Longerich

Herzogenrath. Seit zwei Wochen rollt der Ball wieder sowohl beim Landesliga-Aufsteiger Kohlscheider BC, als auch beim Lokalrivalen und Absteiger in die Kreisliga B, SV Kohlscheid. Am Sonntag stand für beide Teams der erste Härtetest auf dem Programm beim gut besuchten Kohlscheider „Freundschafts-Derby“ am Sportplatz Casinostraße.

Mit 4:2 behielt der KSV gegen den drei Klassen höher spielenden Ortsrivalen von der Oststraße überraschend deutlich die Oberhand.

KBC-Spieler Florian Honnes brachte seine Mannschaft kurz vor dem Seitenwechsel durch ein Eigentor in Rückstand, ehe in der 55. und 59. Minute Daniel Deutz mit einem Doppelschlag das Spiel drehte. Zehn Minuten später entschied Schiedsrichter Peter Wackers zurecht nach einem Foulspiel auf Strafstoß für den KSV, der von Dominic Baczewski souverän zum erneuten Ausgleich verwandelt wurde. Marc Napieralski und Boris Piz stellten in der 75. und 84. Minute den verdienten Endstand her.

Wetter als schwierigster Gegner

Der schwierigste Gegner für beide Teams war von Beginn an das Wetter. Bei schwülen 30 Grad überraschte umso mehr das hohe Tempo, das vor allem der KSV in der zweiten Hälfte ging. Rund 150 Schaulustige sahen eine hochklassige und kurzweilige Partie, die allen Erwartungen gerecht wurde.

Schiedsrichter Peter Wackers zeigte sich ebenfalls erfreut über die intensive und gleichzeitig sehr faire Leistung beider Teams: „Auch für den Schiedsrichter sind solche Vorbereitungsspiele enorm wichtig. Mich hat vor allem das durchweg hohe Tempo des KSV überrascht. Es hat Spaß gemacht, dieses intensive Match zu leiten.“ Mit insgesamt nur drei Verwarnungen musste Wackers die Akteure auf dem Platz bändigen. Nur in der 76. Minute wurde es etwas hitziger, als sich nach einem robusten Foulspiel des KBC einige Spieler zur „Rudelbildung“ zusammen faden.

KBC-Trainer Thomas Virnich – seit nunmehr sieben Jahren im Amt – zeigte sich ob der doch etwas überraschenden Niederlage wenig bestürzt. „Diese Niederlage wirft uns nicht um, wir haben zwei Wochen intensive Vorbereitung in den Knochen. Ich habe mich sehr gefreut, dass beide Vereine hier und heute freundschaftlich zusammen gefunden haben.“

Ähnlich sah es sein Gegenüber Detlev Baczewski, der im Oktober vergangenen Jahres die Zügel an der Casinostraße übernommen hat: „Meine Mannschaft hat trotz des bitteren Abstiegs in der vergangenen Saison ein vielversprechendes Potenzial gezeigt. Ein solches Lokalderby zieht immer ein großes Publikum an und zeigt meinen Jungs, wo sie momentan stehen.“

Während der KBC sein gut funktionierendes Mannschaftsgefüge der vergangenen Spielzeit nur punktuell unter anderem mit Defensiv-Allrounder Carl-Philip Könemann von Alemannia Aachen II ergänzt hat, musste der SV Kohlscheid nach dem Abstieg aus der Kreisliga A einen etwas größeren Umbruch wagen. Mit 22 Spielern geht Trainer Detlev Baczewski jedoch mit einem breiten Kader in die anstehende Spielzeit. Großes Lob findet er für die Stimmung im neu formierten Team, das sich trotz einiger Abgänge wie dem des langjährigen Stammtorhüters Fathi Berberoglu zu Columbia Donnerberg überraschend schnell gefunden hat.

In der Saisonprognose zeigen sich beide Teams überraschend defensiv: Während der Kohlscheider BC den frühzeitigen Klassenerhalt in der Landesliga als Ziel ausgibt, möchte man beim SV Kohlscheid mindestens einen einstelligen Tabellenplatz anpeilen. Nach den tollen 90 Minuten an der Kohlscheider Casinostraße dürften beide Teams gestärkt an die Bewältigung dieser Aufgaben heran gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert