Freiwillige Feuerwehr Würselen lädt zum Treffen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Äußerst aktiv war die Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Würselen auch im letzten Jahr, wie Leiter Klaus Wertz anlässlich der Mitgliederversammlung im Weidener Gerätehaus „bilanzierte“.

Dazu konnte er neben zahlreichen Mitgliedern auch Stadtbrandinspektor Josef Hermanns und den „Hausherrn“, Löschzugführer Ralf Jüsgens, willkommen heißen. Beide attestierten dem im vergangenen Jahr neu gewählten Vorstand eine gute Arbeit.

In seinem Bericht ließ Jürgen Brandts das letzte Jahr eindrucksvoll Revue passieren. Die Gemeinschaft besteht demnach aus 51 Mitgliedern, aus 24 ehemaligen Wehrleuten, 19 Ehepartnern und zehn Witwen von Ehemaligen. Bei den einzelnen Veranstaltungen stand die Pflege der Kameradschaft im Mittelpunkt. Karnevalistisch startete die Abteilung am Veilchendienstag bei der traditionellen Feier mit Fischessen im Gerätehaus an der Eschweilerstraße. Die Karnevalsvereine aus Weiden, Linden-Neusen und Bardenberg machten ihre Aufwartung.

Im Gedenken an die verstorbenen Kameraden und -frauen wurde Anfang Mai die Floriansmesse in St. Nikolaus (Linden-Neusen) gehalten. Anschließend wurde das Ehrenmal auf dem dortigen Friedhof aufgesucht. Bei gutem Wetter fand das Grillfest der Abteilung im Juni eine prächtige Resonanz. Das Oktoberfest wurde in Lederhose und Dirndl bei Leberkäs, Sauerkraut und Kartoffelpüree zünftig gefeiert.

Im Anschluss an das Treffen der Ehrenabteilungen des Kreisfeuerwehrverbands Kalterherberg wurde das Konzert der „Oberländer Bua´m“ in Kinzweiler besucht. Dort wurde Konrad Kaiser für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr durch Kreisbrandmeister Bernd Hollands geehrt. An der Delegiertenversammlung des Kreisverbands nahm auch die Führung der Ehrenabteilung teil. Die Weihnachtsfeier war nicht minder wie andere Veranstaltungen von Erfolg gekrönt.

Über die Entwicklung der Finanzen der Abteilung legte Rita Wertz Rechenschaft ab. Nur für ein Jahr hatte bei den Neuwahlen in 2016 Jürgen Brandts das Amt des stellvertretenden Leiters und Geschäftsführers der Abteilung übernommen. Nach dem einstimmigen Votum der Abteilung wird er beide Ämter auch ein weiteres Jahr bekleiden. Abschließend bedankte sich Klaus Wertz bei den Kameraden des Löschzuges Broichweiden für die gewährte vielfältige Unterstützung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert