Freibadbus nach Merkstein: Kaum einer fuhr mit

Von: mas
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Der Freibadbus nach Merkstein wird nicht mehr fahren. Mangels Zuspruch - das Angebot wurde im vergangenen Jahr nur von neun Interessenten genutzt. Allerdings: Wegen des miserablen Wetters 2011 fuhr der Bus nur dreimal.

Er war seit 2004 unterwegs, die Fahrt kostete Baesweiler Kinder und Jugendliche nur einen Euro.

Laut Kulturdezernent Frank Brunner werde der Freibadbus bei Jugendlichen „gar nicht wahrgenommen”. Man habe das Thema im Jugendparlament zur Diskussion gestellt und erfahren, dass das Angebot weitgehend unbekannt sei - trotz intensiver Öffentlichkeitsarbeit.

Zwar hatte sich das Jugendparlament nach intensiver Debatte mehrheitlich für den Erhalt ausgesprochen, eine größere Gruppe war aber „unentschieden”.

Auch hatte die Verwaltung eine Fragebogenaktion gestartet. Brunner: „Trotz intensiver Bewerbung dieser Aktion ging keine einzige Antwort darauf ein.” Er schließt daraus, „dass das Interesse der Jugendlichen am Freibadbus als eher gering einzuschätzen ist”.

Das Aus für den Bus verknüpft die Stadt auch damit, dass es mit Einführung des School&Fun-Tickets ab 1. August möglich ist, den Öffentlichen Personennahverkehr im gesamten AVV-Verbundgebiet zu günstigen Konditionen zu nutzen - auch in den Sommerferien.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert