Baesweiler - Förderverein unterstützt seit 25 Jahren

Förderverein unterstützt seit 25 Jahren

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
10176836.jpg
Viel Sport, viele neue Dinge: Beim Festtag zum 25-Jährigen des Fördervereins der Grundschule Loverich übergab dessen Vorsitzender Konrad Fröschen (rechtes Bild, Mitte) ein neues Kletter- und Rutschgerüst an Schulleiterin Beatrix Hinrichs. Foto: Stefan Schaum
10176842.jpg
Viel Sport, viele neue Dinge: Beim Festtag zum 25-Jährigen des Fördervereins der Grundschule Loverich übergab dessen Vorsitzender Konrad Fröschen (rechtes Bild, Mitte) ein neues Kletter- und Rutschgerüst an Schulleiterin Beatrix Hinrichs. Foto: Stefan Schaum

Baesweiler. Runde Jubiläen sollten schwungvoll gefeiert werden. Und Schwung gab es jüngst in der Grundschule Loverich reichlich, denn zur 25-Jahr-Feier von deren Förderverein liefen die Schüler zum ersten großen Sportfest auf.

An zahlreichen Stationen auf dem Sportplatz waren bei Läufen Tempo oder Ausdauer gefragt und Präzision bei Schüssen auf die Torwand. Ähnlich wie einst bei den Bundesjugendspielen legten sich die Schüler ins Zeug, aufgepeppt wurde der Aktionstag mit einem Klassenwettkampf, bei dem die einzelnen Jahrgänge gegeneinander antraten. Bürgermeister Dr. Willi Linkens sah soviel sportlichen Einsatz gern. Richtig viel Leben in der Dorfschule – so soll es sein. „Das zeigt mir auch, dass sich die Bemühungen um den Erhalt der kleineren Schulen in unseren Dörfern gelohnt haben und immer wieder lohnen.“

Mehr als 100.000 Euro

Gelohnt hat sich auch, was vor 25 Jahren begann. In einer Zeit, als noch längst nicht jede Schule ihren eigenen Förderverein vorweisen konnte, hoben in Loverich die Lehrerinnen Gudrun Tribbels und Ulrike Nüsser mit den Eltern Manfred Ganser, Peter-Josef Paffen, Josef Beyer und Bärbel Frösch einen solchen aus der Taufe. Seit 18 Jahren ist nun Konrad Fröschen der Mann an dessen Spitze und betont gern, dass dieser Verein schon etwas Besonderes sei.

Zwar könne er es nicht so ganz genau beziffern, doch im Lauf der vielen Jahre seien deutlich mehr als 100.000 Euro in die Unterstützung der Schule geflossen. Eine kräftige Finanzspritze gab es erst jüngst: Ein neues Kletter-Rutsch-Gerüst, das die Kinder sich seit langem gewünscht hatten, steht aufgebaut auf dem Schulhof und wurde beim Festtag offiziell „eingeweiht“. Kostenpunkt allein dafür: gut 10.000 Euro. Einen neuen Beamer für die Klassenräume gab es als Bonus obendrauf.

Unterstützt hatte der Verein, der derzeit 168 Mitglieder zählt, auch den Bau der neuen Turnhalle vor gut zehn Jahren und dauerhaft ist er als Trägerverein für die Übermittagsbetreuung in der Schule zuständig. Die hat sich zum Fest einen Namen gegeben und soll künftig „Kunterbunt“ heißen. Bei ausgedehnten Betreuungszeiten: statt wie bislang bis 15 Uhr soll die Betreuung künftig bis 15.30 Uhr möglich sein. Derzeit nutzt die Hälfte der Schüler, rund 45 Kinder, diese Möglichkeit.

Viele bunte Ballons

Zum Abschluss des Festtags stiegen viele bunte Luftballons auf mit Postkarten daran. Nun heißt es warten. Die Karte des Kindes, die ein Finder vom am weitesten entfernten Punkt zurückschickt, gewinnt eine eintägige Fahrt nach Berlin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert