Förderverein des Alsdorfer Gymnasiums zieht positive Bilanz

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Mit einem neuen Vorstandsteam wird der Verein der Freunde und Förderer des Alsdorfer Dalton-Gymnasiums seine bewährte und erfolgreiche Arbeit in den nächsten beiden Jahren fortsetzen. Eine herausragende Aufgabe wird sein, den Umzug der Schule vom Ofdener Berg zum Anna-Park ins „Kubiz“ zu begleiten.

Im Jahresbericht skizzierte die Vorsitzende Elisabeth Hupfauer die Entwicklung im Förderverein, der weiterhin knapp 300 Mitglieder zählt. Rund 9500 Euro standen für verschiedene Anschaffungen und Projekte zur Verfügung. Zusätzlich wurde die Rücklage verstärkt, nachdem im Vorjahr über 10.000 Euro in Beamer für alle Lehrerklassen investiert worden waren. Aktuelle Anschaffungen waren optische Versuchssätze für die Physik und eine Sound-Mix-Anlage für Musikdarbietungen; unterstützt wurden verschiedene Museumsbesuche, die Abiturfeier, die Ausstattung für den Leseraum und die Catering AG, in der sich Schüler ehrenamtlich engagieren bei der Bewirtung anlässlich von Schulveranstaltungen.

Herausragende Förder-Projekte waren die Teilnahme von sechs Jugendlichen an einer internationalen Wasserkonferenz in den Niederlanden, der Abend über Papst Franziskus der EF-Klasse Religion zum Karlspreis 2016 und eine „Wissenschaftsshow“ zum Schuljahresabschluss. Die Vorsitzende dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Andrea Speck (2. Vorsitzende), Andreas Lintzen (Schatzmeister) und Karl-Heinz Heinen (Beisitzer), der über 25 Jahre im Vorstand auch als Schatzmeister aktiv war und das Unterstufen-Fußballturnier ins Leben gerufen hatte.

Bei den Neuwahlen wurde die Vorsitzende einstimmig wiedergewählt. Zu ihrer Stellvertreterin wählten die Mitglieder Samira Idries; neue Schatzmeisterin wurde Daniela Van Calenberg und neue Beisitzer Almut Gusik und Werner Schenk. Als Schriftführer bleibt Georg Hupfauer im Amt. Zuvor wurde der alte Vorstand einstimmig entlastet. Auch die Buchführung durch die Schulsekretärin Claudia Kaldenbach war ordnungsgemäß und einwandfrei. Laut Finanzbericht betrug das Jahresergebnis 2015 rund 13.700 Euro; das Zwischenergebnis im Oktober 2016 liegt bei knapp 8900 Euro. Die Kassenprüferinnen Petra Raszkowski und Mechthild Inambao wurden wiedergewählt.

Für das aktuelle Schuljahr stellt der Förderverein rund 8500 Euro zur Verfügung. Nach Beratungen im Beirat sollen eine mobile Lautsprecheranlage und wieder T-Shirts für die neuen 5er im Jahr 2017 angeschafft werden. Unterstützt werden darüber hinaus der Schüleraustausch mit Schulen in den Niederlanden und die Catering AG, verschiedene Schulfahrten und eine Aktion zum bevorstehenden Umzug. Auch dürfen sich die Abiturienten wieder auf einen Zuschuss zu ihrer Feier freuen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert