Flüchtlingskinder lernen spielerisch Deutsch

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Zu Beginn erzählen alle Kinder und Lehrer der Reihe nach, wie es ihnen geht, so dass jeder sich wieder in die Gruppe einfinden kann. So starten zwei Stunden Deutschunterricht für Flüchtlingskinder in Würselen in der evangelischen Gemeinde.

Die Kinder, die noch nicht genug Deutsch sprechen, um zu antworten, legen einen Stein auf das jeweilige Gefühlsfeld, das in der Mitte des Sitzkreises auf dem Tisch liegt. So können alle mitmachen – auch ohne Worte. Der Weg zur deutschen Sprache beginnt in der Regel mit Händen und Füßen und braucht eine Atmosphäre des Vertrauens, in der alle in ihrem eigenen Tempo und spielerisch die ersten Schritte gehen können.

Den Unterricht gestalten die Lehramtsstudenten Anja Eipert und Marten Strauß mit tatkräftiger Unterstützung durch die beiden pensionierten Lehrerinnen Christel Wickerath und Annedore Egerland, die einen ehrenamtlichen Beitrag leisten. Seit Mitte November letzten Jahres finden jeden Samstag um 10 Uhr die Treffen statt, um neueingereisten Kindern zwei Stunden lang die deutsche Sprache näherzubringen.

Der Deutschkurs ist Teil des Projektes „Miteinander lernen“, bei dem seit Anfang 2013 Kinder in den Fächern Deutsch und Mathe gefördert werden. Er ist als Förderung im Bereich Deutsch als Zweitsprache konzipiert. Den Kurs besuchen derzeit 17 Kinder aus Syrien, Afghanistan, Albanien, Iran. Die jüngsten Schüler sind fünf Jahre alt. Gerade in diesem Alter werden viele neue Wörter durch das gemeinsame Spielen und Kreisgesprächen gelernt, zum Beispiel durch Memory spielen.

Die älteste Schülerin ist dreizehn Jahre alt und bereitet sich auf den Einstieg in einer deutschen Schule vor: Sie lernt fleißig alle Vokabeln, die in der Schule benötigt werden – von „Stundenplan“ bis „Kunststunde“ kennt sie sich schon ziemlich gut aus.

Dabei stoßen die Lehrer ständig auf neue Herausforderungen: Wie erklärt man das Wort Schneemann einem Kind, das noch nie Schnee gesehen hat? Sie erleben aber vor allem sehr viel Spaß, so dass die Lernzeit meist wie im Flug vergeht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert