Flüchtlinge: Mehr Geld für die Kommunen

Letzte Aktualisierung:

Nordkreis. Das Land wird die Städte und Gemeinden auch im kommenden Jahr bei der Unterbringung, Versorgung und Betreuung der Flüchtlinge unterstützen, teilt SPD-Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers (Würselen) mit.

Nach jüngsten Berechnungen des Ministeriums für Inneres und Kommunales würden voraussichtlich 1,37 Milliarden Euro allein als Pauschale über das Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) an die aufnehmenden Kommunen weitergeleitet. Davon erhielten die Gemeinden im Nordkreis nach jetzigen Prognosen gemeinsam etwa 11,6 Millionen Euro.

Alsdorf und Herzogenrath erhalten damit im kommenden Jahr voraussichtlich 3,4 Millionen Euro, was einer Steigerung von 2,3 Millionen Euro entspricht. An Baesweiler zahlt das Land 2 Milionen Euro und damit 1,4 mehr als geplant. Würselen kann voraussichtlich mit 2,8 Millionen rechnen, was einem Mehr von 1,9 Millionen Euro entspricht, sagt Voigt-Küppers.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert