Flammen im Frisiersalon und Gas im Vereinsheim

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
2015-02-21fe0003.JPG
Bei dem Feuer enstand starker Rauch. Foto: Roeger

Würselen. Die Feuerwehr musste am Samstag zu einem Einsatz in der Würselener Morsbacher Straße ausrücken: Ein Friseursalon stand in Flammen. Passanten hatte eine starke Rauchentwicklung gemeldet.

Nach Angaben der Aachener Polizei meldeten sich die Passanten gegen 14.05 Uhr.

Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden: Insgesamt vier Trupps mit Atemschutzgeräten verhinderten, dass sich das Feuer weiter ausbreiten konnte. Es war in einem Büroraum im hinteren Bereich des Ladens ausgebrochen, wie Wehrsprecher Ralf Jüsgens berichtete.

Insgesamt waren rund 50 Kräfte der hauptamtlichen Wache und der ehrenamtlichen Löschzüge Würselen-Mitte, Bardenberg und Broichweiden über 90 Minuten im Einsatz. Die Leitung hatte Kurt Jansen.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand: Der Friseursalon hatte beim Ausbruch des Feuers bereits geschlossen. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Die Morsbacher Straße wurde während der Löscharbeiten bis etwa 15.50 Uhr zwischen der Gouleystraße und der Franzstraße komplett gesperrt.

Auch die Feuerwehr in Alsdorf war am Samstag gefordert: Gegen 11.20 Uhr rückte sie mit insgesamt 25 Kräften nach Mariadorf aus. In einem Vereinsheim an der Blumenrather Straße trat unkontrolliert Gas aus.

Unter Atemschutz gingen Einsatzkräfte ins Gebäude und nahmen Gasmessungen vor. Die Konzentration war erhöht, weswegen zeitgleich vorsorglich ein Löschangriff vorbereitet wurde.

Die Kräfte der Wehr schieberten den internen Gasanschluss im Vereinsheim ab und sorgten im gesamten Gebäude mit Hochleistungslüftern für Frischluft. Der ebenfalls zur Einsatzstelle gerufene Gasversorger nahm eigene Messungen vor und schloss einen Gasaustritt aus einer Leitung außerhalb des Gebäudes aus. Für Reparaturen und eine anschließende Prüfung sind jetzt die Betreiber des Vereinsheims verantwortlich. Bis dahin bleibt das Gas abgedreht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert