Finanzlage der Stadt Baesweiler hat sich leicht entspannt

Von: eska
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Finanzsituation der Stadt Baesweiler hat sich aktuell vor allem aufgrund höherer Einnahmen beim kommunalen Einkommensteuer-Anteil etwas entspannt.

Im neuen Budgetbericht, den die Verwaltung Dienstagabend im Stadtrat genauer erläutern wird, geht Bürgermeister Dr. Willi Linkens von einem Defizit für das Jahr 2011 von rund 1,82 Millionen Euro aus. Im Haushaltsplan 2011 war von einem Fehlbetrag von etwa 2,41 Millionen Euro ausgegangen worden.

Laut Budgetbericht, den die Verwaltung dem Rat regelmäßig erstattet, hat sich der Anteil an der Einkommensteuer um 365.000 Euro verbessert. Weniger Geld ins Stadtsäckel fließt allerdings unter anderem aus der Grundsteuer B (95.000 Euro). Die Bürger werden von den roten Zahlen im Baesweiler Haushalt - wie auch in den vergangenen beiden Defizit-Jahren - nichts spüren: In wirtschaftlich und finanziell guten Zeiten hatten die Verantwortlichen im Rathaus die sogenannte Ausgleichsrücklage mit mehreren Millionen Euro Reserve gebildet. Diese wird nun wieder in Höhe von voraussichtlich 1,82 Millionen Euro in Anspruch genommen werden müssen. Danach wären in der Ausgleichsrücklage, wie die Verwaltung in ihrem Budgetbericht darlegt, noch rund 2,6 Millionen Euro als Polster für schlechte finanzielle Zeiten vorhanden.

Der Baesweiler Stadtrat kommt Dienstagabend um 18 Uhr im Rathaus in Setterich, An der Burg, zusammen. Neben dem Budgetbericht sind unter anderem die Änderung der Öffnungszeiten des Recyclinghofes sowie Bebauungs- und Flächennutzungspläne Beratungsthemen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert