Würselen - Feuerwehr in Bardenberg zieht eine positive Bilanz

Feuerwehr in Bardenberg zieht eine positive Bilanz

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
11897417.jpg
Glückwunsch: Löschzugführer Stefan Kaiser (3.v.re.) überreichte für 25-jährige Zugehörigkeit zur Bardenberger Wehr die obligate Ehrenurkunde an Ingo Pfennings. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Im abgelaufenen Jahr haben die Aktiven des Löschzuges Bardenberg der Freiwilligen Feuerwehr Würselen 3706 Dienststunden geleistet. Insgesamt 25 Mal ist er zu Einsätzen in Bardenberg, aber auch im übrigen Stadtgebiet alarmiert worden und ausgerückt.

Das ging aus dem Jahresbericht hervor, den Löschzugführer Stefan Kaiser auf der Jahreshauptversammlung im Schulungsraum der Rettungswache an der Niederbardenberger Straße vorlegte.

Er freute sich über die große Resonanz, die diese fand. Neben den zahlreichen Aktiven begrüßte er Bürgermeister Arno Nelles, den Chef der Feuerwehr, den Leiter Josef Hermanns sowie dessen Stellvertreter Ralf Jüsgens und Thomas Sprank, aber auch die Löschzugführer Würselen-Mitte Ulrich Großmann und Broichweiden Ralf Jüsgens. Außerdem wohnten der Versammlung der Wachleiter Hans-Werner Lehner und der Leiter der Ehrenabteilung, Klaus Wertz, bei.

Mit Stolz konnte die Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Franz-Josef Mertens auf 1623 Dienststunden im Jahr 2015 zurückblicken. Auf der Fachmesse „Interschutz“ in Hannover informierte sich eine Gruppe der Bardenberger Wehr über Neuheiten im Feuerwehrwesen. Am 27. August wird die Jugendfeuerwehr Bardenberg ihr 30-jähriges Bestehen im Rahmen eines Tags der Feuerwehr am Gerätehaus feiern. 1986 war die Jugendgruppe vom damaligen Löschzugführer Leo Capellmann und von dem bis zum heutigen Tag tätigen Jugendwart Franz-Josef Mertens ins Leben gerufen worden.

Wohlwollend registrierten die Bardenberger Wehrleute, dass die Vorbereitungen für die Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges für ihren Löschzug angelaufen sind. Verfügt dieser doch seit März vergangenen Jahres nur noch über drei Einsatzfahrzeuge. Was im „Tagesgeschäft“ und auch im Einzelfall – so der Löschzugführer – immer wieder zu Engpässen geführt habe.

Mit großer Freude ehrte Stefan Kaiser verdiente Mitglieder. Als erster erhielt Domenik Glum für fünfjährige Zugehörigkeit die Ehrenurkunde des Löschzugs. Matthias Bach, Alexander Kleinert und David Roth sprach er Dank und Anerkennung für 15 Jahre treue Dienste bei der Bardenberger Wehr aus. Sein „Silbernes“ feierte mit dem Löschzug Ingo Pfennings. Stadtbrandinspektor Josef Hermanns beförderte Samantha Hansen zur Feuerwehrfrau und Domenik Glum zum Feuerwehrmann, Christian Dabrowski zum Oberfeuerwehrmann und Matthias Bach zum Unterbrandmeister. Den geehrten beziehungsweise beförderten Aktiven gratulierte der Löschzug herzlich. Mit einem Imbiss klang die Versammlung aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert