Ferienspiele: Piraten, Cowboys und Wikinger stürmen St. Castor

Von: yl
Letzte Aktualisierung:
15088075.jpg
Auf die Pinsel, fertig, los! Die jungen Teilnehmer der Ferienspiele im St.Castor-Haus designten ihre Fantasiewelten nach ihrem eigenen Geschmack. Foto: Yannick Longerich

Alsdorf. Unter dem Motto „Best of 30 years“ erlebten über 80 Kinder eine Woche voller Magie, Spiel und Spaß im Gemeindezentrum St. Castor. Im Schatten der ehrwürdigen Burg begaben sich die jungen Besucher ganz im Sinne des 30-jährigen Jubiläums der Ferienspiele in beliebtesten Fantasiewelten aller vorangegangenen Ausgaben.

Glorreiche Ritter, erbarmungslose Piraten und schmucke Prinzessinnen gaben sich die Ehre. Daniel Dammers, Leiter der „Kleinen offenen Tür“ (KOT) St. Castor, blickte zufrieden zurück auf ein gelungenes Potpourri an Mottowelten, welche er mit seinen insgesamt 14 ehrenamtlichen Betreuern auf die Beine gestellt hatte. Neben der Reise durch die verschiedensten Traumwelten wurden spannende Ausflüge in den Kletterwald, auf den Indoor-Spielplatz, ins Kölner Odysseum oder in die Trampolinhalle organisiert.

„Besonders stolz bin ich natürlich auf die Kinder, die so toll mitgezogen haben. Aber auch meinem Team gebührt immenser Dank. Ohne den ehrenamtlichen Einsatz wäre so etwas nicht zu bewerkstelligen“, freute sich Dammers. Das Betreuerteam setzt sich zusammen aus Schülern, Studenten Referendaren und Freiwilligen im Alter von 14 bis 32 Jahren.

Andenken an die tolle Zeit gab es für die kleinen Abenteurer freilich genug. Selbst gebastelte und bemalte Holzschwerter, futuristische Weltraumkleidung oder aufwendiger Indianer Kopfschmuck – unter professioneller Anleitung erschuf man sich das passende Outfit einfach selbst. Waren die Pinsel einmal in Schwung, gab es für alle kein Halten mehr.

Seit über zehn Jahren kooperiert die Pfarre nun schon mit der „Offenen Ganztagsschule Annapark“ und bietet den Schülern eine tolle Ferienplanung. Zusammen mit dem Ferienangebot des ABBBA-Vereins kann ein insgesamt dreiwöchiges Programm auf die Beine gestellt werden. Viele der Teilnehmer zog es nach Abschluss nahtlos zu den Ferienspielen im „ABBBA-Quartier“ in der Luisenpassage.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert