Ferienspiele des Jugendtreffs Ofden: Spielend lernen

Von: ny
Letzte Aktualisierung:
10503972.jpg
Echte Kunstwerke: Diese Liegestühle haben die Kinder bei den Ferienspielen im Jugendtreff Ofden selbst gebaut. Foto: Conny Stenzel-Zenner

Alsdorf. „Das war ein tolles Team und das waren tolle Kinder.“ Agnes Migenda, Jugendpflegerin der Stadt Alsdorf und Projektleiterin der dreiwöchigen Sommerspiele im Jugendtreff Ofden, zog Bilanz. 70 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren waren in den ersten Ferienwochen der Natur auf der Spur.

„Dabei verfolgen wir zwei Ziele. Zum einen wollen wir zwischen 10 und 16 Uhr eine Menge Spaß haben, aber auch immer ein bisschen lernen“, erklärte Agnes Migenda, die schon zum zehnten Mal die Ferienspiele lenkte.

Zu lernen gab es tatsächlich eine ganze Menge. Da wurden U-Boote aus Flaschen gebaut, Windsäcke genäht und es wurden Farben und Papier selbst hergestellt. Es kam ein Imker, der über Bienen erzählte, und es wurden Ausflüge gemacht. „Dass wir in den Brückenkopfpark nach Jülich gefahren sind, war toll“, schwärmte die Zehnjährige Lena, die dort mit ihren Freunden nicht nur spielen konnte, sondern auch viel entdeckt hat. „Wir sind ans Wasser gegangen und haben von Wasserschlangen erfahren, von Wasserspinnen und haben sogar einen kleinen blauen Eisvogel gesehen, der immer wieder über uns geflogen ist.“

Ein anderer Ausflug führte die Schüler ins Alsdorfer Schwimmbad. „Zwei Stunden lang wurde das Bad für uns geöffnet“, sagte Agnes Migenda, die sich freute, dass ihre Schützlinge bei sommerlichen Temperaturen eine Abkühlung gefunden haben.

Über Abwechslung beklagte sich niemand. Als nach drei Wochen die Eltern zur Abschlussveranstaltung kamen, durften die mal ausprobieren, was ihr Kinder längst konnten: spinnen, nähen, weben, Papier schöpfen. Die tollen Stühle, die konnten die Eltern allerdings nur bewundern. Die hatten die Kinder nämlich vorher gesägt, geschliffen, geschraubt und auch bemalt. „Es ist wirklich ein tolles Sommercamp“, meinte Lena, die schon viermal an dieser Freizeit teilgenommen hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert