Ferienspiele der Malteser: Drei Wochen lang Abenteuer „gebucht“

Von: pohl
Letzte Aktualisierung:
12514654.jpg
96 Kinder und etwa 25 Betreuer starteten in bester Laune in die Ferienspiele, die der Malteser Jugendtreff Setterich in Zusammenarbeit mit der Stadt Baesweiler ausrichtet. Foto: pohl

Baesweiler. Hmmmh? Die Kinder rätseln. Was sagt uns dieses vergilbte Aktenblatt? Es ist an den Bürgermeister gerichtet. Und es soll dazu dienen, einen „Fall“ aufzuklären. Die Lösung des Kriminalfalles – dabei handelt es sich um einen Bankraub – ist die erste Aufgabe, die den kleinen Tatortkomissaren im Malteser-Jugendtreff Setterich angetragen wird. Solche und andere Spiele beschäftigen die Kinder in der Ferienspielgruppe der Malteser.

96 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren haben einen Platz bei den Ferienspielen der Malteser ergattert. Dort hätte man auch locker 200 Anmeldungen bekommen. Aber die Kapazität reicht eben nur bis knapp unter 100 Plätze. Drei Wochen „toben“ sich die Kinder unter Leitung von 25 Betreuern bei den Spielen aus. Bis am 29. Juli zum Ende des Projektes ein Abschlussfest winkt.

Markus Siemons, Leiter der Einrichtung, hat am Morgen der Eröffnung der Abenteuer-Spiele den sechs Gruppen der Krimi-Rallye erklärt, was noch alles in Planung ist. Die Spiele sind in drei Schwerpunkte unterteilt. In der ersten Woche regieren „Detektiv und Co.“, in Woche zwei sind die „Ritter“ an der Reihe und in der Abschlusswoche heißt das Thema „Piraten“. Ganztägig sind die Maßnahmen ausgerichtet. Inklusive eines Mittagessens, dass den Teilnehmern gereicht wird.

Zwischendurch gibt es Ausflüge zum „Kinderstad Heerlen“, zum Brückenkopfpark in Jülich oder der Kerkrader Gaia-Zoo wird angesteuert. Auch der Genuss eines Schwimmtages im Übacher Freibad ist vorgesehen oder man reist zum „Pretpark Valkenier“.

Dass die Ferienspiele mal zu Ende gehen werden – daran mochten die Kinder zum Auftakt natürlich gar nicht denken. Dennoch: Zum Abschlussfest – mit den Eltern – werden sie wohl die schönsten Wochen des Jahres beschließen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert