Feinschliff mit der Sprühdose

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
grafi_bu
Viele Meter Wand, viel zu tun: Die jungen Sprayer haben aus grauem Beton am Annapark ein gut 30 Meter langes Kunstwerk gemacht. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Ein paar Meter waren noch übrig. Sozusagen unveredelt. Vor gut drei Jahren hatten Jugendliche in einer großen Graffiti-Aktion eine lange Wand des Einkaufscenters am Alsdorfer Annapark besprüht. Ganz fertig sind sie seinerzeit nicht geworden. Deshalb haben nun erneut Sprüh-Profis und Neulige gemeinsam zu den Dosen gegriffen und den Feinschliff besorgt.

Auch diese zweite Graffiti-Aktion der Alsdorfer Streetworker stieß auf großes Interesse. Vier Tage lang haben sich zehn junge Teilnehmer ab zwölf Jahren kreativ ins Zeug gelegt. Unter Anleitung von erfahrenen Künstlern mit Pseudonymen, wie sie in der Szene üblich sind.

Die Sprayer „Lake13”, „Wise 76” und „TwikOne” haben den Neulingen gezeigt, worauf es bei den Skizzen ankommt und wie der Strahl aus den Sprühdosen schließlich aus grauem Beton Kunst machen kann. 250 Euro hatte dazu der Kaufland-Einkaufsmarkt beigesteuert, damit seine Wände bemalt werden konnten.

„Anfangs war es sehr schwer für uns, eine geeignete Fläche zu finden”, erinnert sich Streetworkerin Stephanie Lummerich an die Suche nach einem Kooperationspartner. „Doch als die ersten Bilder auf der Wand zu sehen waren, waren alle begeistert.” Nicht nur ihr Talent haben die Jugendlichen bei der Aktion bewiesen, sondern auch noch etwas gelernt. „Die drei erfahrenen Sprayer haben ihr Hobby alle zum Beruf gemacht und sind heute gefragte Designer und Künstler”, sagt Lummerich. „Für die Jugendlichen war es schön und wichtig zu sehen, was man aus einer Sache machen kann, wenn man mit Ehrgeiz dran bleibt.”

Ähnliche Graffiti-Aktionen soll es auch künftig werden. Geeignete Wände sind den Streetworkern dazu stets willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert