Fassade brennt am Wohnhaus

Von: heck
Letzte Aktualisierung:
Brand Setterich
Feuer in Setterich: Die Einsatzkräfte mussten Teile der Fassade abreißen, um an die Flammen zu gelangen. Foto: Ralf Roeger
brand setterich
Feuer in Setterich: Die Einsatzkräfte mussten Teile der Fassade abreißen, um an die Flammen zu gelangen. Foto: CUH
brand Setterich
Feuer in Setterich: Die Einsatzkräfte mussten Teile der Fassade abreißen, um an die Flammen zu gelangen. Foto: CUH

Baesweiler. Die Alarmmeldung klang dramatisch: „Dachstuhl eines Wohnhauses in Vollbrand“. Als die alarmierten Feuerwehren aus Baesweiler und Übach-Palenberg am Brandort eintrafen, stellte sich die Situation allerdings etwas anders dar.

Der Notruf ging um 12.04 Uhr in der Leitstelle ein. Betroffen war eine Doppelhaushälfte in der Straße „Am Feld“ im Ortsteil Setterich. In Brand geraten war Dämmungsmaterial in der Fassade des  zweigeschossigen Gebäudes.

Das Feuer drohte durch ein Fenster ins Innere des Gebäudes überzuspringen. Die Einsatzkräfte der Wehren aus Setterich, Übach-Palenberg, Baesweiler, Puffendorf und die ebenfalls angeforderte Drehleiter der Wehr aus Alsdorf mussten Teile der Außenwand entfernen, um an das brennende Material zu gelangen.

Die Wehrleute brachten das Feuer zügig unter Kontrolle. Der angerückte Rettungswagen wurde nicht benötigt, Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach Angaben des Leiters der Baesweiler Feuerwehr, Dieter Kettenhofen, brach der Brand im Keller aus und griff dann auf die Fassade über. Die Polizei ermittelt nun die genaue Brandursache, nach ersten Vermutungen entstand das Feuer bei Bauarbeiten am Gebäude.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert